Landkreis Kassel warnt vor angeblichen Mülldetektiven

Landkreis Kassel. Die Abfallentsorgung Kreis Kassel warnt vor Anrufern, die derzeit anonyme Kontrollen der Abfalltrennung in mehreren Gemeinden des Landkreises ankündigen. Die angeblichen „Mülldetektive“ drohen mit Bußgeldern, die auf ein Konto zu überweisen seien, falls die Abfalltrennung nicht erfolge.

Die Abfallentsorgung Kreis Kassel weist darauf hin, dass keinesfalls so vorgegangen würde. „Wenn einmal ein Termin vor Ort notwendig sein sollte, weisen sich unsere Mitarbeiter immer mit einem Dienstausweis aus“, erklärt Betriebsleiter Uwe Pietsch.

Bürger, welche einen ähnlichen Anruf erhalten, sollten das Gespräch schnell beenden. Sofern ein Bußgeld verlangt wird oder sich die Angerufenen bedroht fühlen, sei es sinnvoll, die Polizei zu informieren.(red/ant)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.