Landrat empfing Karnevalsvereine des Landkreises in Hofgeismar

Geballter Auftritt: Beim Empfang des Landkreises versammelten sich wiederholt die Prinzenpaare und Präsidenten der Vereine auf der Bühne.

Hofgeismar. Derzeit laufen die Karnevalsvereine zur Hochform auf. Jeder feiert ausgelassen daheim, Besuche bei den Nachbarvereinen gehören dazu.

Doch wenn Landrat Uwe Schmidt einlädt, kommen sie alle, um gemeinsam die Tanzgarden zu bewundern, Büttenreden zu hören und auch, um ausgelassen miteinander zu schunkeln. In diesem Jahr war die Goldene Elf Hofgeismar gemeinsam mit dem Landrat Gastgeber für die Karnevalsvereine des Landkreises.

Der Landrat stellte gleich zu Beginn fest: „Bei Euch bin ich besonders gern!“ und feierte ausgelassen mit den Narren. Gerne übernahm er die Aufgabe, Orden zu verteilen, Ehrungen vorzunehmen und ließ es sich auch nicht nehmen, gereimte Grüße und Dankesworte aus der Bütt zu überbringen. Die Themen Würfeln, Dornröschen und auch der zweite Hessentag fanden in seiner Rede ihren Platz, bevor er die Gäste in der Stadthalle aufforderte: „Den größten Dank könnt Ihr nun spenden / der Beifall möge niemals enden!“

Der neue Bürgermeister Hofgeismars, Markus Mannbarth, nutzte die Gelegenheit, sich gleich mal allen vorzustellen: „Deshalb steh ich nun auf diesem Podeste / Mein Wahlergebnis war das Beste!“ Doch nicht nur in der Bütt war Mannsbarth anzutreffen, er gab auch bei der Goldenen Elf den Takt an: Als Mitglied der Trommler erlebte man ihn ein zweites Mal auf der Bühne, wo er sogar eine Zugabe gab.

Die Tanzgruppen der Vereine wetteiferten in ihren Vorstellungen, boten kreative Darbietungen und zeigten, dass sich das fleißige Trainieren überaus gelohnt hat. Besondern Applaus erhielt das Tanzpaar Maddy und Tony vom Caldener Carnevals Club mit ihrem gefühlvollen Tanz, der zunächst so gar nicht zum lauten, lustigen Karneval zu passen schien. Doch der Karneval hat auch nachdenkliche und leise Töne zu bieten.

Alexandra Metz von der Goldenen Elf führte durch das Programm. Büttenredner Kai Harms vom VfB Eberschütz präsentierte im Bademandel zur Kinderstunde eine nicht ganz jugendfreie Vorstellung.

Ehrungen für Sportler 

Verbunden mit dem Empfang der Karnevalsvereine war auch die Ehrung der Sportler. Landrat Uwe Schmidt zeichnete Sportler der 1. Großen Karnevalsgesellschaft 1949 Lohfelden, der Karneval & Tanzsportgemeinschaft „Die Lossesterne“ sowie von der Großenritter Carnevals-Gemeinschaft 1949 Baunatal aus. Sie alle hätten sich besonders um den Tanz und damit auch die sportliche Seite des Karnevals verdient gemacht und bereits zahlreiche Meisterschaften gewinnen können. (zgi)

Empfang der Karnevalsvereine des Landkreises in Hofgeismar

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.