5000 Einwohner zeitweise ohne Strom

Muldenkipper verursachte Stromausfall im Raum Hofgeismar

Hofgeismar. Ein Muldenkipper hat am Dienstagabend unabsichtlich einen größeren Stromausfall im Raum Hofgeismar verursacht. Er beschädigte auf einem Feldweg eine Stromleitung. 

Ab 19.40 Uhr kam es wegen des Unfalls zu länger anhaltenden Stromausfällen. Das berichteten uns zahlreiche Leser über WhatsApp und Facebook. Die letzten Haushalte waren gegen 20.40 Uhr wieder mit Strom versorgt, wie die EAM auf Nachfrage bestätigte. 

Zum Unfallhergang: Laut Polizei und EAM war ein Lastwagen mit seiner hydraulisch hochfahrbaren Ladefläche auf einem Feldweg zwischen Grebenstein-Friedrichsthal und Calden-Westuffeln unabsichtlich in eine Freileitung gefahren. Das zeigen auch Bilder, die im Netz kursieren.

Von Stromausfällen berichteten zahlreiche Nutzer unter anderem aus Grebenstein, Hofgeismar, Udenhausen und Hombressen. Die EAM spricht von rund 4700 betroffenen Einwohnern. Der Lkw-Fahrer blieb wegen der Schutzvorrichtungen der Freileitung unverletzt. 

Die EAM behob die Störung, indem das Stromnetz in den betroffenen Regionen umgeschaltet wurde. Um 20.07 Uhr seien die meisten betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt gewesen. „Das Netz ist in Ringschaltung aufgebaut, sodass solche Ausfälle schnell durch die umliegenden Leitungen kompensiert werden könnten“, erklärte EAM-Sprecherin Sandra Hübner.

Die beschädigte Stromleitung war noch in der Nacht zum Mittwoch vollständig repariert worden und ist jetzt wieder voll funktionsfähig.

Die entstandenen Kosten für Reparatur und Störungsbehebung werden in solchen Fällen üblicherweise über die Haftpflichtversicherung des Verursachers abgewickelt. 

Am Dienstagmittag war es im Bereich Baunatal und Schauenburg ebenfalls zu einem Stromausfall gekommen. Zeitweise waren bis zu 6500 Menschen betroffen. Dort war eine Stromleitung bei Baggerarbeiten beschädigt worden.

Zuletzt aktualisiert um 12 Uhr. 

Kartenansicht: Westuffeln und Friedrichsthal

Lastwagen-Kipper: Ein ähnliches Modell hat am Dienstagabend die Stromleitung beschädigt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.