Wanderausstellung "Gemeinsam unterwegs"

Liedtexte mal anders: Rolf Zuckowski im Interview

+
Rolf Zuckowski im Gespräch über die Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“

Hofgeismar. Wer kennt sie nicht, den Hit „Du da im Radio“ oder den Klassiker aus der „Weihnachtsbäckerei“ - Rolf Zuckowski hat viele Lieder für Kinder und Erwachsene geschrieben. Einige Passagen wurden nun Teil der Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“.

Bilder des Inselmalers Anselm wurden mit Zitaten des 70-jährigen Musikers versehen. Eröffnet wurde die Wanderausstellung beim 9. Nordhessischen Hospizforum in der Tagungsstätte am Gesundbrunnen Hofgeismar.

Herr Zuckowski, Passagen aus Ihren Liedern wurden für die Ausstellung veröffentlicht - wie bewerten Sie das?

Rolf Zuckowski: Für mich ist es fast wie ein kleines Wunder - ein Wunder, dass sich sowas findet, also die Bilder und meine Worte. Dass Teile meiner Texte so in den Mittelpunkt gestellt werden, erfreut mich sehr. Durch die Kombination mit den Bildern habe ich neue Aspekte in meinen Zeilen kennenlernen dürfen.

In der Ausstellung des Hospizdienstes geht es auch ums Abschied nehmen - gibt es in Ihrem Leben Berührungspunkte mit dem Thema Lebensende?

Zuckowski:Ich bin Pate von vier Kinderhospizen. Derzeit entsteht ein Hospiz in Blankenese, wo ich mir gut vorstellen kann, mich dort einzubringen. Bei Konzerten in Hospizeinrichtungen durfte ich einige Male erleben, was es für einen Menschen, der nicht mehr lange zu leben hat, bedeutet, eine Stunde lang zu singen, lachen und fröhlich zu sein.

Haben Sie sich auch musikalisch mit dem Tod auseinandergesetzt?

Zuckowski: Letztes Jahr habe ich das Album „Deine Sonne bleibt - aus der Trauer zum Trost“ veröffentlicht. Lieder von mir sind auf dem Album mit leichter Klassik vereint. Denn wenn ich dort von Abschied und Verlust, aber auch Zuversicht und Trost singe, hat man während der ruhigen Klassik gut Gelegenheit darüber nachzudenken. (zta)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.