Anlass nicht bestätigt

Video: Luftwaffen-Airbus A400M erstmals am Kassel Airport gelandet

Calden. Er sieht gefährlich aus, war aber in friedlicher Mission unterwegs: Erstmals ist am Kassel Airport ein Airbus A400M der Luftwaffe gelandet.

Abgefertigt wurde das Flugzeug mit der Registrierung 8254 des Lufttransportgeschwaders 62 aus Wunstorf, am General Aviation Terminal (GAT) neben dem Tower. „Das ist angesichts der immensen Größe nicht selbstverständlich, bei einem militärischen Flug aber aufgrund anderer Voraussetzungen als im kommerziellen Bereich möglich“, erklärt Dr. Tobias Busch, Leiter Unternehmensentwicklung am Flughafen. In Calden wurden Gepäck und Passagiere aufgenommen, um Punkt 11.06 Uhr hob der Airbus wieder ab.

Landete am Dienstag am Kassel Airport: ein Airbus A400M der deutschen Luftwaffe. 

Auskünfte zu Passagieren und Flugziel darf der Flughafen nicht veröffentlichen. Aber das Heeresmusikkorps Kassel spielte eine Rolle. Dessen Bus parkte zeitgleich direkt vor dem GAT. Die Musiker flogen zur Soldatenwallfahrt nach Lourdes in Frankreich, bestätigte das Korps. 

Der A400M ist ein strategisches und taktisches Transport- und Tankflugzeug mit vier Propellermotoren und einer Länge von 45 Metern. Personal und Material soll transportiert werden. Mit ihm kann die Bundeswehr wahlweise bis zu 116 Menschen, zwei Hubschrauber oder sechs Geländewagen transportieren.

Seit Dezember 2014 besitzt die Bundeswehr Modelle des A400M. Besondere Aufmerksamkeit bekam das Flugzeug wegen Qualitätsmängeln und einer geringen Einsatzbereitschaft. 

Rubriklistenbild: © Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.