Hofgeismar: Mehr als 1000 Besucher bei HNA-Nikolausparty

+
Leuchtende Begeisterung im Doppelpack: die Zwillingsschwestern Cathy (links) und Cindy Schulz (8).

Hofgeismar. Dass der Nikolaus es krachen lassen kann, bewies er am Sonntag auf dem Hofgeismarer Marktplatz, den er mit über 1000 Besuchern in eine Partymeile verwandelte.

Zur HNA-Nikolausparty hatten die Radio-HNA-Moderatoren Mac (Martin Schneider) und Onkel (Bertin Geißler) nicht nur ihr legendäres Popsofa und jede Menge Hits mit Gute-Laune-Garantie mitgebracht, sondern auch unzählige Kartons voller Knicklichter.

Hunderte Hofgeismarer rissen sich förmlich um die kleinen, leuchtenden Stäbchen, mit denen sie den ohnehin schon weihnachtlich leuchtenden Marktplatz um Punkt 17 Uhr in ein farbenfrohes Lichtermeer verwandelten. 900 der in Rot, Gelb und Blau schillernden Leuchten lieferten eine zauberhafte Kulisse für die Hits der Radiomacher, die nur dann die Lautstärke nach unten regelten, wenn auf der Bühne zu jeder vollen Stunde insgesamt 60 prallgefüllte Adventspakete verlost wurden.

Ein Abstecher auf den rundherum stattfindenden Weihnachtsmarkt durfte für die Großen ebenso wenig fehlen wie für die Kleinen eine rasante Runde auf dem Kinderkarussell. Selfies machten die Moderatoren mit ihren Fans am laufenden Band und süße Leckereien gab es ebenso in Hülle und Fülle wie köstlich duftenden und schmeckenden Glühwein. Der rauschbärtige alte Mann im roten Kuschelmantel weiß eben genau, was zu einer perfekten Nikolausparty dazu gehört.

HNA-Nikolausparty in Hofgeismar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.