Knapper Wechsel an Feuerwehrspitze

Michael Gerland zum neuen Stadtbrandinspektor in Hofgeismar gewählt

Neue Spitze der Feuerwehr: Michael Gerland (links) wurde zum neuen Stadtbrandinspektor für die sechs Hofgeismarer Feuerwehren gewählt. Mit Rainer Wiegand als Stellvertreter wird er künftig die Richtung vorgeben.
+
Neue Spitze der Feuerwehr: Michael Gerland (links) wurde zum neuen Stadtbrandinspektor für die sechs Hofgeismarer Feuerwehren gewählt. Mit Rainer Wiegand als Stellvertreter wird er künftig die Richtung vorgeben.

Einen überraschenden Wechsel gab es an der Spitze der Hofgeismarer Feuerwehren.

Hofgeismar - Michael Gerland wurde bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilungen zum neuen Stadtbrandinspektor (SBI) gewählt und löste Guido Scherp ab. Gerlands Nachfolger als stellvertretender SBI wurde Rainer Wiegand. Seit eineinhalb Wochen sind die beiden nun im Amt und wurden gestern vom Magistrat zu Ehrenbeamten ernannt.Ziemlich knapp ging die Wahl aus, bei der 52 für Gerland stimmten und 50 für Scherp, der gerne sein Amt weitergeführt hätte. Zwei der Stimmberechtigten enthielten sich. Deutlicher hingegen fiel das Ergebnis für Rainer Wiegand aus, der sich mit Christian Schubert von der Carlsdorfer Wehr als stellvertretender SBI bewarb: 74 plädierten für Wiegand während 14 Schubert ihre Stimme gaben. 16 Mitglieder der Feuerwehr enthielten bei diesem Durchgang. Von den rund 200 Aktiven der Hofgeismarer Feuerwehren waren 104 bei der Versammlung anwesend.

Die Wahl, die im geschlossenen Kreis am Stützpunkt in Hofgeismar stattfand, hätte eigentlich schon im März stattfinden sollen, wurde aber wegen der Coronapandemie auf Mitte Juli verschoben, die im April endenden Amtszeiten wurden befristet bis zur jetzigen Versammlung verlängert. „Da wir fast alle geimpft sind und auch die Möglichkeit zum Testen haben, wurde der Termin nun angesetzt“, erklärt Gerland. Zwei Wahlperioden, also acht Jahre, war der 39-Jährige als Scherps Stellvertreter in zweiter Reihe tätig.

Aufgaben verteilen

Die neuen Führungskräfte wollen ihre Aufgaben erst mal ruhig angehen lassen: „Mit den Wehrführern werden wir bald zusammenkommen und sicher das ein oder andere auch verändern“, sagte Gerland gegenüber der HNA. Grundsätzlich hätten sie vor, die Aufgaben etwas breiter zu verteilen, mehr wolle er aber noch nicht verraten. Er sei diesmal für die Wahl als SBI angetreten, da er gerne mehr Führungsverantwortung übernehmen wollte. Sowohl er als auch sein Stellvertreter sind beide mehr als 20 Jahre in der Wehr aktiv, davon Wiegand zehn Jahre im Jugendbereich. Beruflich ist Gerland bei der Flughafenfeuerwehr Calden tätig, sein Stellvertreter ist Bezirksschornsteinfeger.

Neu besetzt wurde auch das Amt des Stadtjugendfeuerwehrwarts, das bisher Tobias Sommer (Hombressen) innehatte, der sich nach acht Jahren nicht mehr zur Wahl stellte. Jetzt leiten Sarah van Acker als neue Stadtjugendfeuerwehrwartin und Astrid Bönning-Götte als ihre Stellvertreterin den Feuerwehrnachwuchs.

Überrascht vom Wahlausgang war auch Hofgeismars Bürgermeister Torben Busse, der an der Versammlung teilnahm. Dass eine geheime Wahl beantragt wurde, sei ungewöhnlich, ebenso das knappe Ergebnis. Das sei nicht vorhersehbar gewesen, zumal Scherp eine gute Arbeit gemacht und viel, etwa die neuen Feuerwehrhäuser in Kelze und Schöneberg, forciert habe.

Nicht darauf vorbereitet

Dass nicht alle hinter ihm stehen, war für den bisherigen Stadtbrandinspektor Guido Scherp klar – doch mit einem solchen Wahlergebnis hatte er nicht gerechnet. Acht Jahre lang führte der Friedrichsdorfer als SBI die Feuerwehr der Kernstadt und der fünf Stadtteile. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er nun abgewählt, knapp von seinem Stellvertreter überholt. „Auf solch ein Ergebnis war ich nicht vorbereitet“, erklärte der 49-Jährige, der mit viel Leidenschaft seinem Amt nachgegangen war. Ein Höhepunkt in seiner Amtszeit sei der Hessentag 2015 in Hofgeismar gewesen: „eine Herausforderung und ein Erlebnis.“ Grundsätzlich wird Scherp Feuerwehrmann bleiben, gehört er doch der Berufsfeuerwehr Kassel an. Was er in Hofgeismar macht, müsse er sich noch überlegen. Außer als Stadtbrandinspektor war er auch schon viele Jahre als Wehrführer in Hofgeismar tätig.  (Tanja Temme/Thomas Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.