Start der Verbindung im Dezember 2016

Verkehrsbund bestätigt: Neue Express-Bahn soll in Hofgeismar halten

+
So sollen sie aussehen: Die Doppelstockwagen sollen ab 2018 in Hofgeismar halten.

Hofgeismar. Die Stadt Hofgeismar soll ein Haltepunkt der neuen Rhein-Ruhr-Express-Linie RRX werden. Das bestätigt der Nordhessische Verkehrsverbund NVV.

Ein Selbstläufer ist dies nicht: Um den Halt des RRX langfristig zu sichern, müsste die Kommune in eine Bahnsteigerhöhung investieren. Bürgermeister Markus Mannsbarth bezeichnete die Pläne als „einmalige Chance“ für die Stadt.

Der Rhein-Ruhr-Express ist quasi eine Zwischenstufe zwischen Regional-Express (RE) und Fernverkehr: Er soll schnell, modern und günstig werden. Hofgeismar hätte dann eine umstiegsfreie Verbindung in das Ruhrgebiet bis nach Düsseldorf.

Der erste Zug ab Hofgeismar soll täglich 6.11 Uhr rollen, der letzte 21.18 Uhr. In der entgegengesetzten Richtung wäre der RRX eine zusätzliche Verbindung nach Kassel.

Starten soll der Rhein-Ruhr-Express Kassel-Düsseldorf im Dezember 2016. Gefahren wird dann aber zunächst mit gebräuchlichen Zügen des Modells ET 425. Diese können auch problemlos in Hofgeismar halten.

Schwieriger wird es ab Dezember 2018: Dann sollen neue, moderne RRX-Fahrzeuge eingesetzt werden, hochwertige Doppelstockzüge mit 400 Sitzplätzen.

Deren Einstiegshöhe wird mit 76 Zentimetern aber zu hoch sein für Hofgeismar. Hier liegt die Bahnsteigkante bei 38 Zentimetern. Der Steig müsste also auf einem Teilstück angepasst werden.

Laut ersten Schätzungen würde das eine Million Euro kosten. Der Eigenanteil Hofgeismars liege bei 220.000 Euro, sagt Mannsbarth. Den Rest übernehmen NVV und Land Hessen.

Bisher gibt es noch keinen Beschluss des Hofgeismarer Stadtparlaments. Das wird sich am 13. Juli mit dem Thema befassen. 

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.