Neue Mitarbeiterin für Kunst und Computer im Stadtmuseum Hofgeismar

+
Riesenpensum: Andrea Tömösy (links) aus Ehrsten lernt das Museum und die riesigen Bestände an Ausstellungsstücken (hier ein Keramikfund) und noch mehr Depotbestand kennen. Ihre Vorgängerin Esther Hausmann gab ihr Tipps.

Hofgeismar. Ein neues Gesicht gibt es im Stadtmuseum Hofgeismar: Nach zweiwöchiger intensiver Einarbeitung nimmt am 1. März Andrea Tömösy offiziell ihre Tätigkeit als hauptamtliche Mitarbeiterin auf.

Sie löst damit Esther Hausmann ab, die das Museum wegen Umzugs und beruflicher Neuorientierung nach 15 Jahren hauptamtlicher und viel freiwilliger Arbeit verlässt. Sie wird künftig aber noch regelmäßig Aufsichtsdienste übernehmen.

Ihre Nachfolgerin ist Andrea Tömösy aus Pécs (Ungarn), die vor zwei Jahren nach Kassel kam und dann unbedingt aufs Land wollte. Die Keramikerin, Zeichnerin und Pferdeausbilderin kam über Bekanntschaft mit Pferdebesitzern nach Ehrsten und ihr gefiel es dort so gut, dass sie sich ein Haus suchte und blieb. Tömösy: „Die Leute gefallen mit, wir sind auf einer Welle“.

Durch private Kontakte erfuhr sie, dass die Stadt eine neue Museumsmitarbeiterin suchte und setzte sich gegen die Mitbewerber durch. Andrea Tömösy hat sich mit großem Einsatz die deutsche Sprache angeeignet. Ihre Vorfahren waren Donauschwaben und ihr Großvater sprach noch Deutsch, doch er starb, als sie vier Jahre alt war. Sie studierte und war über zehn Jahre an wichtigen Positionen in der Trickfilmproduktion tätig. Sie fertigte unter anderem die Schlüsselzeichnungen (die Vorgaben für die übrigen Zeichner) für die Trickfilme Spirou, Lauras Stern und Der kleine Eisbär. Aufsehen erregte sie in Ungarn durch den Bau eines ökologisch und ökonomisch vorbildhaften Strohballenhauses mit Lehmputz.

In die Museumsarbeit wird sie wie ihre Vorgängerin, die mit den Schwerpunkten Töpferei und Keramik begann, ganz von vorn einsteigen. Zu ihren Aufgaben gehören auch die weitere Katalogisierung des Museumsbestandes, die EDV-Bearbeitung und organisatorische Hintergrundarbeiten. Und die Keramikwerkstatt übernimmt sie auch. (tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.