Neuer Kühltransporter für Hofgeismarer Tafel

Mit dem neuen Kühlfahrzeug: Die vielen ehrenamtlichen Fahrer der Tafel, Dekan Wolfgang Heinicke (links hinten), Thomas Brecht (Förderverein Lions-Club, vorn von links), Peter Siemon (Kasseler Sparkasse), Angelika Vialon (Diakonisches Werk), Olaf Löber (Lions-Club), Joachim Beumler (Evangelische Bank) und die Tafelbeauftragte Sabine Soldan bei der Übergabe. Foto: Gehlen

Hofgeismar. Dank großzügiger Spenden hat die Hofgeismarer Tafel ein neues Fahrzeug: Für 33.000 Euro wurde ein Kühlfahrzeug der Marke Ford angeschafft.

Der Kleinbus dient dem Transport von Lebensmitteln.

Den Großteil des Geldes hat der Förderverein des Lions-Clubs Hofgeismar organisiert: 25.000 Euro gab es durch den Einsatz und die Großzügigkeit des Wohltätigkeitsclubs. Allein 10.000 Euro flossen aus der Adventskalender-Aktion der Hofgeismarer Lions, 11.000 kamen dank ihrer Unterstützung von der Stiftung Life in Celle, die unter anderem Tafeln unterstützt. Der Lionsdistrikt - also die überörtlichen Lions - stockten den Betrag noch einmal auf.

Weil noch Geld fehlte, kamen weitere Spender mit ins Boot: die Evangelische Bank, die Kasseler Sparkasse und das Diakonische Werk Hofgeismar-Wolfhagen.

Dekan Wolfgang Heinicke hatte als Präsident des Lions-Clubs das Projekt angestoßen, mittlerweile hat er aber die Rolle gewechselt: Heinicke bedankte sich im Namen der Tafel bei seinem Nachfolger Olaf Löber. Für die Anschaffung des Fahrzeugs sei der Präsidentenwechsel kein Hindernis gewesen: „Es war schwieriger, den heutigen Termin zu organisieren, als die Zusage für das Geld zu bekommen“, sagte er scherzhaft.

Löber betonte, die Tafel sei eine ganz hervorragende Idee - auch wenn es traurig sei, dass man sie überhaupt brauche. Die Anschaffung des Fahrzeuges zeige, was Sinnvolles mit den Einnahmen aus den Adventskalendern der Lions gemacht werde.

Die Lions verwendeten das Geld grundsätzlich für die Jugendarbeit. Diese Bedingung sei aber erfüllt, da 50 Prozent der Tafelkunden Jugendliche seien.

Zahlreich erschienen waren auch die ehrenamtlichen Fahrer, die das neue Fahrzeug nutzen werden. Der neue Bus sei „ein Stück Anerkennung für ihre Arbeit“, sagte Peter Siemon, Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.