Darlehen verstärkt nachgefragt

Niedrigzinsphase beflügelt das Kreditgeschäft

Hofgeismar. Die seit Monaten anhaltende Niedrigzinsphase wirkt sich gut auf das Kreditgeschäft im Kreisteil aus.

Und es sind nicht nur Privatleute, die verstärkt nach Darlehen fragen, sondern auch Geschäftsleute investieren in ihren Betrieb. Diese Erfahrung machte man in den vergangenen Monaten bei heimischen Kreditinstituten.

Ob die Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank dafür allerdings das Hauptargument ist, bezweifeln Bankfachleute. Bei Privatleuten möge dies der Fall sein, bei Gewerbetreibenden vermutlich nicht, sagt beispielsweise der Chef der Caldener Raiffeisenbank Werner Kolle.

Während Sparer über die niedrigen Zinsen klagen, die sie für ihr Erspartes erhalten, überlegen sich potenzielle Hauskäufer, ob sie bei der derzeitigen Situation nicht aktiv werden sollen. 1,2 bis 1,5 Prozent beträgt derzeit der Darlehenszins. „Da rechnet mancher durch, ob sich der Kauf einer Immobilie und der Bau eines Einfamilienhauses im Vergleich zur Mietzahlung nicht rechnen“, erklärt Kolle.

Das Kreditgeschäft läuft, sagt auch der Marketingleiter der Grebensteiner Stadtsparkasse, Klaus-Peter-Vogt. Gewerbetreibende und Firmen seien dabei die treibende Kraft beim erfolgreichen Kreditgeschäft gewesen. Ersatzinvestitionen und Erweiterungen seien der Hauptgrund gewesen. Und der Trend halte an.

Nach den Erfahrungen dieses Jahres geht auch Kolle davon aus, dass 2015 verstärkt Kredite von Gewerbetreibenden nachgefragt werden. Der Zinssatz allein sei dafür nicht ausschlaggebend. Vielmehr gehe es der heimischen Wirtschaft gut und auch die Stimmung sei optimistisch. Da die Geschäftswelt zuversichtlich in die Zukunft blicke, investiere sie auch. „Der Unternehmer schaut, ob sich eine Investition lohnt“, sagt Kolle. Der Zinssatz sei dabei nur ein Faktor. Genau so wichtig seien die Stimmung und die vorhandene Nachfrage nach der erbrachten Dienstleistung. Und die sei derzeit gut.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.