Der Osterhase ist in Hofgeismarer Region immer mit dabei

+
Geschafft: Sibylle Mittnacht schlug Bürgermeister Harald Munser (beide mitte) beim Eierlauf in Liebenau. Clown Claudia Dolstra und Hase André Köhler hatten dabei für Stimmung gesorgt. 

Liebenau/Hofgeismar/Immenhausen. Eierlauf, Spiele und Hasenbescherung: All das stand Ostern in der Region auf dem Programm

An Ostern spielt sich vieles an der frischen Luft ab. Da der Wettergott sich an den Feiertagen nicht von seiner besten Seite zeigte, war die wechselhafte Witterung besonders am Sonntag für viele Veranstalter eine Herausforderung.

„Unser Eierlauf hätte auch bei Regen stattgefunden -wahrscheinlich wäre dann nur das Publikum fern geblieben“, sagte André Köhler vom veranstaltenden Sportverein Liebenau. Zwei bekannte Gesichter aus der Gemeinde traten österlichen Wettstreit in Liebenau gegeneinander an: Nämlich ÄrztinSibylle Mittnacht sowie Bürgermeister Harald Munser.

Erstmals Frau gegen Mann

„Zwei Frauen sind schon mal gegeneinander gelaufen, aber Frau gegen Mann hatten wir noch nie“, verriet Köhler, der selbst als Osterhase für Stimmung unter den 600 Besuchern sorgte. Sowohl Mittnacht als auch Munser joggen in ihrer Freizeit regelmäßig, waren also gut auf den Lauf vorbereitet.

Während die Medizinerin 80 Eier auflesen musste, machte sich Munser auf den Weg nach Ostheim. Schon nach 15 Eiern habe ich gedacht, dass ich das nicht schaffe“, so die 42-Jährige. Das ständige Bücken und Wenden koste enorm viel Kraft. Dass die Ärztin fast zwei Minuten vor dem Bürgermeister ihr Ziel erreicht hatte, überraschte viele, denn in der Regel holte der Ostheim-Läufer in den Vorjahren den Sieg. „Ich habe das dem Publikum zu verdanken, die mich toll angefeuert haben“, freute sich Mittnacht. Eierlesen werde sie nie wieder machen - zum dem 6,5 Kilometer langen Lauf ins Nachbardorf msei sie gerne bereit.

Der Osterhase ist immer dabei

Glück mit dem Wetter hatten auch die Osterspiele in Hofgeismar. „Als der Umzug losging, hörte es auf zu regnen“, freute sich Manfred Böttner, Vorsitzender der Ostergemeinschaft. Wegen der Niederschläge hatte die Gemeinschaft ihre Veranstaltung erstmals auf dem Viehmarktsplatz ausgerichtet. „Bis auf die Kletterstange war alle wie gehabt - vom Eierlauf bis zum Dosenwerfen.“ Auch die Besucherresonanz sei nicht schlecht gewesen, immerhin 170 Geschenktüten hätten sie an Kinder weitergeben.

Geschenke vom Osterhasen gab es auch im Immenhäuser Schwimmbad, wo schon seit fünf Jahren am Samstag vor dem Fest kleine Überraschungen für die jungen Besucher gibt. Rund 100 Kindern konnte Hase Daniel Homberger damit eine Freude machen - er selbst kam übrigens im gut beheizten Bad in seinem Kostüm mächtig in Schwitzen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.