Parkchaos am Bahnhof Hofgeismar

Alternative auf der Südseite: An der Industriestraße gibt es einen Parkplatz mit 100 Stellenflächen für die Übergangszeit. Leider wird er nur mäßig genutzt. Foto: Temme

Hofgeismar. Parken am Hofgeismarer Bahnhof ist für viele inzwischen zur Geduldsprobe geworden. Durch die Bauarbeiten fehlen Parkplätze, Ausweichflächen werden kaum genutzt.

Dass sich die Situation noch zuspitzen könnte, wenn das Wetter Eis und Schnee bringt, befürchtet Uwe Bartels vom NVV-Kundencenter.

„Es ist ein Erfahrungswert, dass viele auf die Bahn umsteigen, wenn die Straßenverhältnisse schwierig werden“, sagt Bartels. Dann suchten hier noch mehr Parkmöglichkeiten, die aber jetzt schon völlig erschöpft seien.

Eigentlich müsste das Chaos, das derzeit auf der östlichen Seite des Bahnhofs herrscht, nicht sein, denn die Stadt hat eine große Parkfläche an der Industriestraße zur Verfügung gestellt. Leider wird diese bisher kaum genutzt. „Ich denke, dass vielen der Weg zu umständlich ist - wer dort parkt, muss bis zur Mitte der Brücke laufen, dort in den Fahrstuhl steigen und dann die Gleise entlang gehen“, bemerkt Bartels. Für Kunden des NVV-Centers oder auch Autofahrer, die jemanden zum Bahnhof bringen oder abholen, kommt diese Ausweichmöglichkeit sowieso nicht in Frage.

In den letzten Wochen standen die Autos nicht nur weit bis in die Straße „An der Esse“ hinein, auch auf dem Bahnhofsvorplatz wurde so manches Halteverbot-Schild einfach ignoriert. (zta)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.