Klausuren an der Albert-Schweitzer-Schule beginnen

Abitur an Hofgeismarer Schule: Plakate machen Mut für die Prüfungen

+
Die Botschaft ist klar: Die Eltern der Carlsdorferin Verena Schick drücken ihrer Tochter für das heute beginnende Abitur die Daumen. Fantasie lassen auch Familienangehörige anderer Abiturienten walten, wenn sie die Plakate gestalten.

Hofgeismar. Mit fantasievoll gestalteten Plakaten machen viele Eltern und Freunde den Abiturienten an der Hofgeismarer Albert-Schweitzer-Schule Mut.

Schon vor einigen Tagen wurden die ersten Plakate aufgehängt. Die Schule hat extra einen Bauzaun aufgestellt, um genügend Platz für die optischen Motivationshilfen zu geben.

Und so präsentiert sich die Schule trotz des grauen Wetters derzeit farbenfroh wie selten. Denn dass in vielen Eltern ein künstlerisches Talent schlummert, ist beim Betrachten der Plakate unübersehbar.

Für die Abiturienten geht es Mittwoch mit Physik los. Dieses Prüfungsfach hat nur ein Dutzend der 148 Hofgeismarer Abturienten gewählt. Ein Großteil der Schüler ist hingegen Donnerstag gefragt: Dann ist Englisch-Prüfung. Mathematik (16. März), Deutsch und Sport (Montag, 14. März) sind weitere Prüfungsfächer, die an der Albert-Schweitzer-Schule stark nachgefragt werden, sagt Schulleiter Adalbert Gries.

In zwei Wochen enden die schriftlichen Abi-Prüfungen mit Grundkursen in Geschichte, Politik und Wirtschaft, Erdkunde und ähnlichen Fächern. Nach den Osterferien folgen weitere, mündliche Prüfungen in zwei Fächern.

Gefeiert wird dann im Juni. Mit dem Abiball geht dann die 12- oder 13-jährige Schulzeit zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.