Insgesamt 2000 Besucher

Rock-in-HOG: Superstimmung, aber weniger Besucher als erhofft

+

Hofgeismar. Die erste Auflage des Musikfestivals Rock in HOG am Freitag und Samstag auf dem Festplatz am Reithagen ist trotz Megaacts wie Mia., Rantanplan und Donots in Sachen Besucherzahlen weit hinter den Erwartungen zurück geblieben.

1500 bis 2000 Besucher hatten sich die Organisatoren pro Veranstaltungstag gewünscht, am Ende mussten sie sich mit weniger als 2000 Musikfans insgesamt zufrieden geben.

Von Enttäuschung will Cheforganisator Michael Schüler dennoch nichts wissen, für ihn waren es ganz andere Faktoren, die die Festivalpremiere zum Erfolg machten: „Für uns ist die Stimmung entscheidend, und die war an beiden Tagen einfach super, das haben uns auch sämtliche Künstler bestätigt.“ Dass es neu zu etablierende Festivals häufig nicht leicht haben, hätten ihm schon im Vorfeld befreundete Veranstalter vergleichbarer Events signalisiert. „Man muss sich mit einem neuen Angebot grundsätzlich erst mal beweisen, wir blicken also durchaus optimistisch in die Zukunft.“

Fehler hinsichtlich der Künstlerauswahl will er nicht sehen, Punk-Rock sei genau das, worum es bei Rock in HOG gehen solle. „Das ist exakt so gewollt, wir möchten uns einfach abheben von anderen und haben eine ganz spezielle Zielgruppe im Auge, Rock in HOG soll kein austauschbares Festival voller Mainstream-Acts werden“, sagt Schüler. Mit Mia. habe man am Samstagabend eine kommerziell erfolgreiche Band am Start gehabt, mehr Besucher seien dadurch dennoch nicht gekommen, ganz im Gegenteil. „Der Samstag war wirklich verheerend“, sagt der Festivalmacher.

Den Kopf in den Sand stecken wolle er dennoch nicht, denn er habe ein Ziel vor Augen: „Wir haben ein grandioses Team aufgestellt und möchten, dass Rock in HOG in zwei bis drei Jahren zur festen Größe im Veranstaltungskalender der Region geworden ist.“

Unsere Festivalkritik lesen Sie hier.

Stars auf der Bühne bei Rock in HOG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.