Einigung zwischen Pächtern und Land Hessen

Sababurg-Streit zu Ende: Hotel arbeitet bis April 2018 weiter

+
Das Dornröschenschloss Sababurg wird ab Sommer 2017 saniert, der Betrieb läuft aber parallel weiter.

Hofgeismar/Sababurg. Das Pachtverhältnis der Eheleute Koseck mit dem Land Hessen über den Betrieb der Sababurg endet spätestens am 30. April 2018.

Dann wird die Burg wieder an das Land Hessen übergeben. Schon in diesem Sommer sollen erste Sanierungsarbeiten beginnen, doch der Hotel- und Restaurantbetrieb samt Standesamt wird ohne Einschränkungen weiterlaufen.

Die Entscheidung über die Einigung gaben am Freitag der Direktor des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Thomas Platte, und Karl Koseck für die Pächter gemeinsam bekannt. Damit haben das Land und das Pächterehepaar die gerichtliche Auseinandersetzung einvernehmlich beendet. „In den vergangenen Monaten ist es beiden Parteien in konstruktiven Verhandlungen gelungen, ein Ergebnis zu erzielen, mit dem die beiderseitigen Interessenlagen gewahrt bleiben“, umschrieben beide die Situation, dass die Pächter sich seit Mitte 2015 juristisch gegen die Kündigung des Pachtvertrages wehrten, der immerhin schon seit 1959 besteht.

Der sieht vor, dass das Pachtverhältnis spätestens Ende April 2018 endet und die Sababurg dann wieder an das Land übergeben wird. Über die anschließende Nutzung, so betonte auch LBIH-Pressesprecher Axel Marbach auf Nachfrage nochmals, habe das Land derzeit noch nicht entschieden. Parallel mit der Sanierung des Westturmes werde man sich Gedanken machen, wie es mit den übrigen Sanierungsabschnitten und dem Betrieb weitergeht, formulierte Marbach. Zunächst soll der Helm des Westturmes saniert werden.

„Für uns als Pächter ist der Vergleich ein tragfähiger Kompromiss. Nicht zuletzt, da er uns Planungssicherheit gibt, von der auch unsere Gäste und viele Hochzeitspaare profitieren können“, sagte Karl Koseck. Hotel, Restaurant, Café und Standesamt werden weiter geöffnet sein.

Lesen Sie auch:

Sababurg-Streit: Die Märchen-Marke ist in Gefahr

Markenschutz-Antrag provoziert Sababurgpächter

Trotz Kündigung des Pachtvertrags: Sababurg-Hotel bleibt auch 2017 geöffnet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.