HNA-Serie gibt Ausblick auf Themen des kommenden Jahres

Salz, Windräder, Wahl: Das passiert in 2016

Hofgeismar. Hafenöffnung, Ortsumgehung Calden, Windräder im Reinhardswald, Bundesstraße 83 bei Bad Karlshafen - für diese Dauerthemen werden 2016 folgenreiche Entscheidungen fallen.

Wie eine Umfrage unter den Bürgermeistern des Kreisteils ergeben hat, sind es nicht allein die Flüchtlinge, die Bürger und Verwaltungen vor Herausforderungen stellen: So wird sich zeigen, ob die umstrittene Energiegenossenschaft Reinhardswald aktiv werden muss und den Rückhalt in der Region hat, um den Bau von Windrädern im Reinhardswald in die Hand zu nehmen. Denn wenn die Regionalversammlung am 11. Juni den Teilregionalplan Energie beschließt, wird klar sein, ob und wo Windräder im Reinhardswald stehen dürfen.

Über juristische Schritte Gedanken machen, müssen sich der Landkreis und Verbände, falls das Raumordnungsverfahren für die Salzleitung zur Oberweser abgeschlossen wird. Im nächsten Schritt, dem Planfeststellungsverfahren, sind Klagen möglich.

Vor einer Zerreißprobe steht Bad Karlshafen: Für den 7. Februar ist der Bürgerentscheid über die Hafenöffnung geplant. In der Stadt stehen sich bisher zwei Lager unversöhnlich gegenüber. Spuren hinterlassen wird auch die Kommunalwahl am 6. März: Bereits in den vergangenen Wochen hat sich der Ton in den Parlamenten verschärft. Der Kampf um die Wählergunst wird in Städten wie Hofgeismar noch zu einigen Kraftproben der Fraktionen führen.

Auf einen langen Weg begeben sich die Caldener: Im März beginnt der mehrjährige Bau der Ortsumgehung. Ob Bad Karlshafen bald folgt oder ähnlich wie die Caldener zunächst Jahre auf den Baubeginn warten muss, zeigt sich, wenn Anfang 2016 die Planfeststellung der Ortsumgehung Bad Karlshafen beendet ist. Dann sind Klagen möglich.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.