CDU meint: SPD will ihn aus dem Rathaus jagen

Bürgermeister Sattler: „Ich entscheide, wann ich Urlaub nehme“

Heinrich Sattler

Hofgeismar. Heinrich Sattler wird der Aufforderung des Hofgeismarer Magistrats nicht folgen, jetzt seinen Resturlaub zu nehmen. „Ich entscheide, wann ich Urlaub nehme", sagte er am Donnerstag auf HNA-Anfrage.

Im Bezug auf den Beschluss des Magistrats spricht der Bürgermeister von „eklatanten Verstößen" gegen geltendes Recht. Und er bekommt Unterstützung: Auch der Landkreis Kassel als Aufsichtsbehörde hält Teile des Beschlusses für fragwürdig.

Lesen Sie auch:

- Bürgermeister soll aus Rathaus raus: "So kann man nicht mit Sattler umgehen"

- CDU: SPD will Sattler aus dem Hofgeismarer Rathaus jagen

Hintergrund ist, dass der Magistrat den scheidenden Bürgermeister Heinrich Sattler aufgefordert hatte, Urlaub zu nehmen. Er soll zudem keine Dienstreisen mehr machen und kein Geld aus seinem Budget ausgeben, in dem noch Tausend Euro sind. Die Hofgeismarer CDU wertet dies als Rauswurf aus dem Rathaus und ist aufgebracht.

Begründet hatte die SPD dies damit, dass man Schaden von der Stadt abwenden wolle: Sattler solle seine 50 Tage Resturlaub nehmen, damit die Stadt sie ihm am Ende nicht auszahlen muss. In den Urlaub zwingen könne man Sattler aber nicht.

Doch im Bezug auf den Resturlaub ist der Beschluss offenbar völlig unnötig: Wie der Landkreis Kassel auf Anfrage bestätigt, bestehe überhaupt kein Anspruch, dass ein Bürgermeister nicht genommenen Urlaub ausgezahlt bekommt. Laut Sattler wäre eine Auszahlung des Resturlaubs durch die Stadt auf freiwilliger Basis möglich, aber er habe keinen entsprechenden Antrag gestellt und werde auch keinen stellen. (gör)

Mehr in der gedruckten Ausgabe am Freitag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.