Ostergemeinschaft spendet nach Veranstaltungsabsage

Schokoladenspende für die Hofgeismarer Tafel

Übergabe: Gerhard Bachmann von der Tafel Hofgeismar (links) nimmt die Spende von Florian Böttner (Ostergemeinschaft) entgegen.
+
Übergabe: Gerhard Bachmann von der Tafel Hofgeismar (links) nimmt die Spende von Florian Böttner (Ostergemeinschaft) entgegen.

Zum zweiten Mal in Folge mussten wegen Corona die traditionellen Osterfeierlichkeiten der „Ostergemeinschaft Hofgeismar 1934“ mit Kinderspielen ausfallen.

Hofgeismar - Das hat nun zu einer Schoko-Spende an die Tafel Hofgeismar geführt. Der Hintergrund: Die Organisation des Festes beginne bereits im Spätsommer des Vorjahres, teilt die Ostergemeinschaft mit.

Leider sei zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung der Pandemie nicht absehbar gewesen, die Vorbereitungen begannen. Zu denen gehört auch die Bestellung von Schokoladen-Ostertüten. Diese werden üblicherweise an die teilnehmenden Kinder der Spiele als kleine Motivation überreicht.

Nach der Absage hatte sich die Ostergemeinschaft dazu entschlossen, die Schokoladen-Ostertüten an die Tafel Hofgeismar zu spenden. Dabei wurde man vom Hofgeismarer Lebensmittelgeschäft Super 2000 (Inhaber Mari Haideri) unterstützt, das die Hälfte der Kosten für die Tüten übernommen habe, wie die die Ostergemeinschaft weiter mitteilt.

Überreicht wurden die Tüten von den Vorsitzenden der Ostergemeinschaft, Florian Böttner und Patrick Bannier, an Gerhard Bachmann von der Tafel Hofgeismar. In diesen schwierigen Zeiten sei die Tafel über jede Spende äußerst dankbar, insbesondere wenn es sich um Aufmerksamkeiten wie diese Schokoladentüten handele, mit denen vielen Kindern eine besondere Freude gemacht werden kann.

Im nächsten Jahr hofft die Ostergemeinschaft, Kinderspiele am Ostersonntag wieder auf dem Turnhagen in Hofgeismar ausgerichtet werden können – und die Kinder die Schokoladen-Ostertüten dort direkt erhalten. (Matthias Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.