Sechs Schwerverletzte

Schwarzer Mercedes gesucht: Schwerer Unfall auf Beberbecker Allee bei Hofgeismar

Hofgeismar. Bei einem Unfall auf der Beberbecker Allee (K55) in der Nähe von Hofgeismar sind am Nachmittag sechs Menschen verletzt worden. 

Aktualisiert um 13 Uhr

Laut Polizei war eine 20-jährige Frau aus Brakel (NRW) gegen 15.30 Uhr von Beberbeck kommend in Richtung Hofgeismar unterwegs. In einem Kurvenbereich kurz vor Hofgeismar überholte sie mit ihrem grauen Opel mehrere Fahrzeuge. Als ihr ein schwarzer Mercedes entgegenkam, versuchte die 20-Jährige, auf die rechte Fahrspur einzuscheren und geriet dabei ins Schleudern. Der Opel rutschte auf die Gegenfahrspur und stieß mit einem entgegenkommenden roten Mercedes zusammen. 

Durch den Zusammenstoß wurde der Opel in den rechten Graben geschleudert und überschlug sich mehrfach. Die 20-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Göttingen gebracht. 

Ihre Beifahrerin, eine 14-Jährige aus Bad Karlshafen, wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie wurde mit einem zweiten Rettungshubschrauber nach Kassel geflogen. Die weiteren Mitfahrer, ein 13-Jähriger und ein 22-Jähriger - beide aus Bad Karlshafen - kamen mit schweren Verletzungen ins Hofgeismarer Krankenhaus.

Fotos: Schwerer Unfall auf der K55 bei Hofgeismar

Die Insassen des roten Mercedes, eine 73-jährige Trendelburgerin und ihr 93-jähriger Ehemann, erlitten laut Polizei ebenfalls schwere Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus transportiert. 

Die Straße war bis 18 Uhr voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 21.000 Euro. 

Fahrer des schwarzen Mercedes gesucht

Der Fahrer des schwarzen Mercedes, der der 20-Jährigen laut Zeugenaussagen entgegengekommen sein soll, ist der Polizei noch nicht bekannt und könnte wichtige Hinweise zum Unfallhergang geben. Die Polizei bittet den Fahrer, sich unter 05671 - 99280 bei der Polizei Hofgeismar zu melden. 

Rubriklistenbild: © hessennews.tv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.