Fußball-Gruppenliga

SG sinnt auf Revanche: Wettesingen/B./O. will an Leistungen der Vorwochen anknüpfen

+
Kämpfen und siegen: Rihat Kabykenov (rechts) will mit Wettesingen/Breuna/Oberlistingen die Gefahrenzone verlassen.

Wettesingen. Spannend geht es in der Abstiegszone der Fußball-Gruppenliga zu. Zwischen Platz neun und 13 liegen nur fünf Punkte. Auf dem 13. Platz, der den Abstieg bedeuten würde, rangiert die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen, die am Sonntag (15 Uhr) in Wettesingen auf den TSV Eintracht Wichmannshausen trifft.

Die Gäste feierten zuletzt einen 9:1-Kantersieg über den designierten Absteiger Türkgücü Kassel und haben als Elfte vier Punkte Vorsprung auf die SG.

Mit dem reaktivierten Ezer Kazak, der in acht Begegnunghen neun Tore erzielte, hat sich die Eintracht verstärken können.

SG-Trainer Kristian Willeke sieht seine Elf, die im neuen Jahr eine beachtliche Ausbeute von fünf Siegen, einem Remis bei drei Niederlagen aufweist, gut für dieses Spiel gerüstet: „Wir sind mächtig stolz darauf, was wir in den letzten Wochen erreicht haben.

Diese guten Ergebnisse, vor allem das 1:1 vergangene Woche beim Zweiten Bosporus Kassel geben uns Selbstvertrauen.“

Allerdings müssen die Vereinigten weiter punkten, um endlich die Abstiegsplätze zu verlassen und stehen daher auf eigenem Platz gegen den Mitkonkurrenten unter Druck. Dennoch will Willeke die Bedeutung dieser Partie nicht überbewerten: „Das ist ein wichtiges, aber noch kein entscheidendes Spiel, weil noch genügend Punkte verteilt werden. Wir wollen gegen Wichmannshausen an unsere zuletzt prächtigen Leistungen anknüpfen.“

Mit den Erfolgen der letzten Wochen im Rücken will die SG die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. An dieser Partie erinnert spricht Willeke von einer maximal unglücklichen Niederlage: „Das war eines dieser Spiele, in denen wir in der neuen Liga Lehrgeld gezahlt haben.“

Mit dem Selbstvertrauen der letzten Spiele und der Unterstützung des Publikums im Rücken, soll weiter gepunktet werden. Personell kann der SG-Coach auf den erfolgreichen Kader der letzten Spiele zurückgreifen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.