1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Hofgeismar

Sommerhitze lockt in die Freibäder: Saison im Kreisteil Hofgeismar läuft bisher gut

Erstellt:

Von: Tanja Temme

Kommentare

Viele Kasseler zu Gast: Da sich der Sommer bisher überwiegend von seiner heißen Seite zeigte, kommen viele ins Caldener Waldschwimmbad, um sich dort zu erfrischen.
Viele Kasseler zu Gast: Da sich der Sommer bisher überwiegend von seiner heißen Seite zeigte, kommen viele ins Caldener Waldschwimmbad, um sich dort zu erfrischen. © Tanja Temme

Die Freibäder im Kreisteil Hofgeismar haben geöffnet – und zwar ohne coronabedingte Einschränkungen. Wir wollten wissen, wie es bisher lief.

Hofgeismar – Schwimmmeister Thomas Chwalek vom Immenhäuser Frei- und Hallenbad zeigt sich mit den bisherigen Besucherzahlen überaus zufrieden: „Im Mai war noch kein echtes Open-Air-Badewetter, aber im Juni und vor allem jetzt im Juli hatten wir gut zu tun“, sagt er. 7700 Gäste erfrischten sich im vergangenen Monat im Bad, vergangenes Jahr im Juni seien es gerade mal 1150 gewesen. „Wegen Corona hatten da noch viele Angst, zu uns zu kommen. Inzwischen sehe ich nur noch vereinzelt Badegäste mit Maske“, sagt Chwalek.

Dass auch diesen Monat seine Bilanz positiv ausfallen wird, davon ist das Immenhäuser Schwimmbad-Urgestein überzeugt. „An den beiden Hitzetagen hatten wir jeweils um die 700 Gäste. Ich bin sicher, dass wir 8000 Besucher im Juli erreichen.“ Dass das Bad gut frequentiert wird, liegt laut Chwalek auch an seinem Einzugsgebiet: „Wir haben viele Gäste aus Kassel und Fuldatal. Hinzu komme, dass Grebenstein und Vellmar diesen Sommer ihre Bäder geschlossen hätten.

Schwimmmeister Thomas Chwalek hat das Geschehen in Immenhausen stets im Blick. Hannes Rittner (Mitte) und Tjarven Bonnet freuen sich auf die nächste Rutschpartie.
Schwimmmeister Thomas Chwalek hat das Geschehen in Immenhausen stets im Blick. Hannes Rittner (Mitte) und Tjarven Bonnet freuen sich auf die nächste Rutschpartie. © Tanja Temme

Sommerhitze lockt in die Freibäder – Caldener und Hofgeismarer Bäder gut besucht

Keinen Grund zu klagen hat man auch bei der Gemeinde Calden, die ein Waldschwimmbad ihr Eigen nennt. 2350 zahlende Badegäste seien beispielsweise im Juni im Bad gewesen, berichtet Nina Glaser aus dem Rathaus, Saisonkarteninhaber seien nicht berücksichtigt. Da Mitte der Woche die 3000-Marke bei den Schwimmgästen im Juli übertroffen wurde, kann sie einen Daumen nach oben für diesen Monat geben. Sehr viel Betrieb war natürlich an den Hitzetagen diese Woche: „1050 Badegäste plus sieben Schulklassen waren heute hier“, sagt Badeaufsicht Anja Vahle am Dienstag. Auch wenn ihr keine Zahlen aus den Vorjahren vorlägen, so komme es ihr vor, als wenn sich die Lage normalisiert hätte.

Abkühlung wollten sich viele auch in den vergangenen Wochen in Hofgeismar verschaffen. „Mehr als 9000 Badegäste hatten wir im Juni“, berichtet Schwimmmeister Enrico Werner vom Bad am Park. Das seien Zahlen, die dem Wetter entsprechend normal seien.

Gerade Kinder und Jugendliche kommen im Bad am Park in Hofgeismar auf ihre Kosten. Deshalb waren auch Lina, Frida und Armin Schäfer (von links) aus Holzhausen Mitte der Woche zum Erfrischen dort.
Gerade Kinder und Jugendliche kommen im Bad am Park in Hofgeismar auf ihre Kosten. Deshalb waren auch Lina, Frida und Armin Schäfer (von links) aus Holzhausen Mitte der Woche zum Erfrischen dort. © Tanja Temme

Auch wenn es in den vergangenen Wochen überaus gute Tage gab, an denen fast 1000 junge und alte Wasserratten sich im Bad erfrischten, so gibt es auch weniger gute. Im Juni sei es auch immer mal wieder vorgekommen, dass man nicht mal 200 Gäste gehabt hätte. Auch im kleinen Zwerger Freibad ist die bisherige Saison gut gelaufen. 1200 Bürger waren seit Mitte Mai zu Gast.

12 000 Badegäste konnte Schwimmmeister Frank Baumgarten von Freibad Reinhardshagen in dieser Saison begrüßen. Davon fanden allein 5800 im Juni den Weg ins Bad. Viele schätzen die Einrichtung ihrer Lage wegen, weshalb Besucher von „Kassel bis Wolfhagen hierher kommen.“ (Tanja Temme)

Auch interessant

Kommentare