Kriminalpolizei ermittelt

Spaziergänger finden toten Mann: Polizei nennt Details zur Todesursache

Eine Absperrung der Polizei vor einem Tatort (Symbolbild)
+
Auf einem Acker bei Warburg findet ein Spaziergänger die Leiche eines Mannes. (Symbolfoto)

Bei Warburg entdecken Spaziergänger die Leiche eines Mannes auf einem Acker. Nun steht fest, woran der 30-jährige Mann aus Nordhessen verstorben ist.

Update vom Dienstag, 30.11.2021, 15.26 Uhr: Spaziergänger haben am Sonntag (28.11.2021) einen toten Mann auf einem Acker bei Warburg entdeckt. Nun hat die Polizei neue Details zur Todesursache und zur Identität des Mannes veröffentlicht.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus Nordhessen, der zuvor als vermisst gemeldet worden war. Die Obduktion der Leiche habe ergeben, dass er an einer „krankhaften inneren Ursache“ verstorben sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag (30.11.2021) mit. Zwar stehen noch weitere rechtsmedizinische Untersuchungen aus, ein Fremdverschulden sei jedoch ausgeschlossen, der Mann sei an einer natürlichen Ursache gestorben.

Spaziergänger finden toten Mann bei Warburg

Erstmeldung vom Montag, 29.11.2021, 15.20 Uhr: Warburg – Spaziergänger haben am Sonntagnachmittag (28.11.2021) eine männliche Leiche gefunden. Der Tote lag einem Feld zwischen Warburg und dem Stadtteil Ossendorf.

Die Identität des Mannes und die Umstände seines Todes seien noch nicht geklärt, erklärten am Montag die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft Paderborn in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Deshalb ermittele jetzt die Mordkommission „Feld“ des Polizeipräsidiums Bielefeld unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Tobias Beuscher. Am Montagnachmittag sollte die Leiche obduziert werden. Davon erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf die genaue Todesursache.

Leiche bei Warburg gefunden: Drohnen der Feuerwehr unterstützen Ermittlungen

Der Tote lag auf einem Acker zwischen den Bundesstraßen 7 und 252 sowie der Diemel, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in der gemeinsamen Presseerklärung weiter mit. Wie das Westfalenblatt berichtet, hatte am Sonntagnachmittag die Warburger Feuerwehr mit ihrer Drohnengruppe die Ermittlungen unterstützt. Am Abend leuchtete das THW die Fundstelle aus.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu vermissten Personen oder verdächtigen Beobachtungen machen können, sich unter Tel. 0521/5450 bei der Polizei in Bielefeld zu melden. (Bernd Schünemann)

Vor Kurzem fanden Passanten eine tote Frau am Rand eines Maisfelds in Niedersachsen. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.