Umkleidegebäude für Vereine entsteht

Sporthaus-Ausbau am Jahnsportplatz ist auf dem Weg

Bagger steht vor dem quadratischen Gebäude auf dem Jahsportplatz in Hofgeismar
+
Bauarbeiten für neues Sportgebäude in Hofgeismar beginnen.

Von draußen sieht das fast quadratische Gebäude neben der alten Bundesstraße 83 schäbig und fast abbruchreif aus. Nun soll es insgesamt wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Hofgeismar – Tatsächlich aber wird das Gebäude genutzt und wirkt im Inneren viel größer. Am vieldiskutierten Sportgebäude am Jahnsportplatz in Hofgeismar haben am Montag die Bauarbeiten zum Umbau und Anbau begonnen.

Bürgermeister Torben Busse erinnerte bei einem Ortstermin vor dem Gebäude, wo ein Bagger gerade den Oberboden abgeschoben hat, an die Diskussion vor fast einem Jahr. Damals war, wie berichtet, in der TSG Hofgeismar eine Diskussion darüber aufgekommen, ob man das Projekt überhaupt noch verfolgen oder die Stadt ihre Pläne ändern sollte.

Am Jahnsportplatz entsteht ein Anbau. Den besprachen Bürgermeister Torben Busse, Norman Böhm (TSG Fußball), Sandra Juraschek (Pfadfinderstamm Schwarze Panther), Bauamtsleiter Dirk Lindemann und Architekt Bernhard vom Bruch.

450 000 Euro Kosten für Sanierung

Die Umsetzung war ab Jahresbeginn 2021 vorgesehen, doch Steigerungen bei Planungs-, Umsetzungs- und Materialkosten sorgten dafür, dass zunächst noch abgewartet wurde. Ein sofortiger Baubeginn hätte die Kosten um 20 bis 30 Prozent gesteigert. Jetzt aber hätten sich die Preise laut Stadtverwaltung etwas normalisiert, so dass absehbar sei, dass der Kostenrahmen eingehalten werden kann. Der liegt bei 446 000 Euro.

Aus dem Programm „Sportland Hessen“ gibt es 50 000 Euro Zuschuss, sodass der Stadtanteil noch etwa 400 000 Euro beträgt.

Umkleideraum, Dusch- und Toilettenräume, Schiedsrichterraum und Küche entstehen

Der Anbau an dem zweigeschossigen Bau, der bis zur Auflösung der Kaserne Anfang der 1990er Jahre der Bundeswehr gehörte, erfolgt eingeschossig in Richtung Königsberger Straße. Im Neubau, der als Holzrahmenbau errichtet wird, entstehen ein Umkleideraum für die Volleyballer des VC Blockfrei, drei Duschräume, zwei Toilettenräume, ein Schiedsrichterraum und eine Küche. Im Altbau wird das Erdgeschoss durch Mauerdurchbrüche und die Neuordnung zweier bisher von außen zugänglichen Toiletten umgestaltet.

Im Obergeschoss befinden sich vier oft genutzte Räume der Hofgeismarer Pfadfinder. Die Räume werden gerade in Eigenleistung renoviert und gestrichen.

Es enthält künftig zwei Umkleideräume für die TSG und zwei Umkleiden für die Gastmannschaften sowie drei Toiletten. Es gebe zwar eine grobe Zuordnung der Räume, doch je nach Aktivität würden sich die Vereine über die jeweilige Nutzung der Räume verständigen, hieß es.

Wenn das Fundament steht, soll in Kürze der Rohbau errichtet werden. Das werde, so erklärte Hofgeismars Bauamtsleiter Dirk Lindemann, relativ schnell gehen und von außen gut sichtbar sein. Gleichzeitig werde man weitere Ausschreibungen für die übrigen Arbeiten vornehmen.

Eröffnung Ende nächsten Jahres

Der Innenausbau erfordere mehr Aufwand und werde länger dauern. Im weiterhin genutzten Obergeschoss soll ein neues WC eingebaut werden. An bereits verlegte Leitungen im Nachbarraum könnte auch ein Waschbecken angeschlossen werden. Derzeit treffen sich etwa 20 Pfadfinder vom Stamm Schwarzer Panther im Obergeschoss.

Norman Böhm von den TSG-Fußballern zeigte sich froh, dass es endlich losgeht. Der Platz wird vor allem von den Jugendfußballern genutzt, die pro Woche zweimal trainieren und einmal spielen. Nächstes Jahr werde es nach langer Aufbauarbeit wieder eine A-Jugend geben und eventuell auch wieder ein Senioren-Team.

Die Eröffnung des Neubaus könnte im September sein. (Thomas Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.