Sind höhere Preise gerechtfertigt?

Streit um Taxikosten in Hofgeismar: IHK prüft Preiserhöhung

+
Kämpft für höhere Preise: Taxiunternehmer Matthias Tschernich sagt, dass sein Betrieb ohne eine weitere Preiserhöhung nicht überleben kann.

Hofgeismar. Im Streit um Taxikosten in Hofgeismar ist Bewegung: Die Stadt hat die IHK eingeschaltet. Die versucht zu ermitteln, ob höhere Preise gerechtfertigt sind.

Die fordert der Hofgeismarer Taxiunternehmer Matthias Tschernich. Mit einer Demonstration am Hofgeismarer Rathaus hatten Tschernich und seine Mitarbeiter schon im vergangenen Jahr auf die Kehrseite des jetzt gültigen Mindestlohnes von 8,50 Euro aufmerksam gemacht. Sie fürchteten um ihre Jobs, wenn die Stadt nicht Tschernichs Forderung nachkommt, die Taxi-Kilometerpauschale von 1,40 Euro auf 1,80 Euro anzuheben. Bisher gewährte ihm der Magistrat nur eine Erhöhung um 20 Cent - aktuell darf der 31-Jährige 1,60 Euro pro Fahrt berechnen.

Nach Aussage Tschernichs hat er dadurch starke finanzielle Einbußen. Die Anhebung der Gehälter um 2,50 Euro pro Stunde lässt sich seiner Meinung nach nicht mit einer Pauschale von 1,60 Euro ausgleichen. In Städten und Gemeinden ab einer gewissen Größe bestimmt der Magistrat, was ein Taxiunternehmen berechnen darf. So auch in Hofgeismar.

Zwei Fahrzeuge seines Fuhrparks hat Tschernich nach eigenen Angaben deshalb schon abgebaut. Wären die Benzinkosten derzeit nicht so niedrig, müsste er weitere Schritte einleiten. „Sollten die Spritkosten steigen, werde ich wohl Fahrten ab 19 Uhr einstellen müssen - eine Zeit, in der ich an Wochentagen kaum etwas verdiene“, erklärt der Unternehmer. (zta)

Mehr in der gedruckten Ausgabe der Hofgeismarer Allgemeinen.

Lesen Sie auch:

- Drohung: „Kein Taxi am Hessentag“ - Fahrer fürchten um Arbeitsplätze

- Mindestlohn bedrohlich für Taxi-Unternehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.