Im Kreisteil Hofgeismar

Tarifabschluss macht Kitas teurer: Debatte um Gebühren

Hofgeismar. Nach dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst zeichnet sich in einigen Kommunen des Kreisteils Hofgeismar eine Diskussion über Kindergartenbeiträge ab.

Denn für die Erzieherinnen ist die Tariferhöhung um 2,4 Prozent rückwirkend zum 1. März die zweite Gehaltssteigerung binnen neun Monaten. Durch die nach einem Streik im Sommer vergangenen Jahres erwirkte neue Einstufung erhielten sie damals im Schnitt 3,3 Prozent mehr. 

Ein Plus von knapp sechs Prozent innerhalb eines Jahres - das werden viele Kommunen nicht einfach tragen können. „Das kann unmöglich alleine an der Stadt hängen bleiben“, sagt Liebenaus Bürgermeister Harald Munser ganz offen und fügt hinzu: „Ein Teil muss an die Nutzer weitergegeben werden.“

Erhöhung ist politische Entscheidung

Ob es eine Gebührenerhöhung geben wird, könne man jetzt noch nicht sagen, meint Munsers Grebensteiner Amtskollege Danny Sutor. Aber auch er sagt: „Die Diskussion wird im Raum stehen.“ Ob es letztlich zu einer Erhöhung kommen wird, sei eine politische Entscheidung. Schließlich seien Kindergartenbeiträge auch eine Frage, die bei der Attraktivität einer Kommune eine Rolle spielt.

60.000 Euro mehr

Wie stark die doppelte Tariferhöhung bei Erziehern auf den Haushalt durchschlägt, kann Lars Obermann in Zahlen fassen: 60 000 Euro macht es für Immenhausen aus, sagt der Kämmerer.

Mit der Tariferhöhung von 2,4 Prozent können die Kommunen übrigens gut leben. Damit hatten sie kalkuliert. Drei Prozent setzte man beispielsweise bei der Haushaltsplanung in Hofgeismar an. Jetzt werden die einkalkulierten 200 000 Euro Mehrkosten für Personal nicht ganz benötigt. In Grebenstein, Immenhausen und Oberweser hatte man fast eine Punktlandung: 2,5 Prozent waren angesetzt. „Die Verhandlungsführer hätten sich nur an unserem Haushaltsplan orientieren müssen“, sagt Oberwesers Kämmerer Cornelius Turrey ironisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.