Tausende Besucher beim Frühlingsfest im Tierpark Sababurg

Auf Tuchfühlung mit den Sittichen: die neunjährige Christina Ionasin und Julia Hartwich (10) waren begeistert von den bunten Vögeln. Foto: S. Hoffmann

Sababurg. Ganz offensichtlich muss erst der Tierpark Sababurg zum Frühlingsfest trommeln, damit die Sonne sich gnädig zeigt und endlich den Kampf gegen die störrischen, dunklen Wolken über dem Reinhardswald aufnimmt.

Pünktlich zum bunten Treiben setzt sie sich endlich durch und lockt zum Auftakt in den Wonnemonat Mai mit ihren warmen Frühlingsstrahlen tausende Besucher in den 1571 angelegten Tiergarten zu Füßen des Dornröschenschlosses, der nach gemütlichen Winterschlaf im Nu wieder voller Leben ist.

Rund 60 regionale Anbieter haben ihre farbenfrohen Stände aufgebaut, an denen sie nicht nur selbst erzeugte Produkte von Kuh- und Ziegenkäse über Hausmacherwurst, Honig, Marmeladen, Liköre, Kräuteröle und Würzessig bis hin zum Bauernhof-Eis anbieten, sondern den Besuchern gleich auch noch wertvolle Tipps mit auf den Weg geben.

Vor allem die von Raphael Dörbaum sind heiß begehrt, der historische Freilandtomaten aus seiner Gieselwerder Gärtnerei mitgebracht hat. Dünger und Spritzmittel kommen dem jungen Gärtner nicht aufs Beet, die fast vergessenen Sorten sind allesamt ökologisch nachhaltig gezogen, vom Saatgut bis zur gartenfertigen Pflanze. „Ich bringe die Kleinen gerade jetzt im Frühjahr gern unters Volk, so verteilen sie sich schön aufs ganze Bundesgebiet“, sagt der Tomatenexperte und Naturfreund. Dass die Früchte seiner Pflanzen nicht nur selten, sondern auch ganz besonders schmackhaft sind, wissen die Sababurg-Besucher längst und kommen ganz gezielt zum kleinen Hofladenstand. „Einige Pflanzen von ihm haben sich schon vergangenes Jahr in unserem Garten wohlgefühlt, und so soll es auch in dieser Saison wieder sein“, schwärmt Wolfgang Schwarz, der es neben den roten Früchtchen zudem auf knackige Zucchini abgesehen hat.

Frühlingsfest im Tierpark Sababurg

Für die kleinen Festbesucher aber sind natürlich die Tiere die wahren Stars des Wochenendes, mit denen sie bei strahlendem Sonnenstein auf Tuchfühlung gehen. Christiana Ionasin und Julia Hartwich müssen dabei zunächst einmal ordentlich in Deckung gehen, so wild fliegen die kunterbunten Sittiche durch ihre lichtdurchflutete Voliere, immer auf der Suche nach knackiger Kolbenhirse, für die sie es sich auch schon mal auf Armen, Schultern oder Köpfen ihrer Gäste gemütlich machen. „Das ist so toll“, schwärmen die Mädchen, während die kleinen Piepmatze ihnen im wahrsten Sinne des Worten aus der Hand fressen. Für sie ist es nur eines von vielen unvergessliche Erlebnissen des Wochenendes, das unzählige weitere tierische Begegnungen mit sich bringt im endlich wieder von Sonne durchflutetem Tierpark Sababurg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.