Wahl am 24. September

Politische Überraschung in Trendelburg: Bürgermeister Bachmann hört auf

+
Kai Georg Bachmann

Hofgeismar. Alle hatten fest damit gerechnet, dass er zur Bürgermeisterwahl am 24. September wieder antreten würde. Doch am Freitag hat Trendelburgs Bürgermeister Kai Georg Bachmann überraschend seinen Verzicht auf eine weitere Kandidatur bekanntgegeben.

Der 39-jährige Vater von vier Kindern gibt hauptsächlich private Gründe für seinen Entschluss an. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte er, die Belastungen, die das Bürgermeisteramt für ihn und seine Familie mit sich bringe, seien groß. Deshalb werde er zurück zur Bundeswehr gehen, von der er vor fünf Jahren zur Ausübung des Bürgermeisteramtes freigestellt worden war. Als Elektroingenieur und IT-Fachmann habe er jetzt noch die Chance, fachlich bei der Bundeswehr wieder Fuß zu fassen. Er habe den Eindruck, dass er mitgeholfen habe, Trendelburg wieder auf einen guten Weg zu bringen.

So sehen es auch die Fraktionen von SPD und CDU in der Stadtverordnetenversammlung. In einer ersten Stellungnahme dankten die Vorsitzenden Diana Hartgen und Kerstin Baumann Bachmann ausdrücklich “für seine überaus erfolgreich geleistete problem- und sachorientierte Arbeit“. So habe erstmals nach 13 Jahren wieder der Haushalt ausgeglichen werden können. SPD und CDU wollen „gerne die erfolgreiche, positive Arbeit mit einem gemeinsamen Kandidaten fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.