Geschäftsleute aktiv gegen Ausgrenzung

Türschilder werben für Vielfalt in Hofgeismar

Auch in Hofgeismar nun öfter zu sehen: Türschilder mit den Aufschriften „Geschlossen gegen Ausgrenzung“ und „Offen für Vielfalt“.
+
Auch in Hofgeismar nun öfter zu sehen: Türschilder mit den Aufschriften „Geschlossen gegen Ausgrenzung“ und „Offen für Vielfalt“.

Die Initiative „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“ hat nun auch in Hofgeismar Türschilder mit dieser Beschriftung an Einzelhandelsgeschäfte verteilt.

Hofgeismar - Alle, die Interesse haben, können kostenlos ein Türschild bestellen und so die Botschaft der Initiative unterstützen. Im ersten Moment sehen die Schilder aus wie jene Hinweise an den Eingangstüren, die mit „Offen“ oder „Geschlossen“ Auskunft auf den aktuellen „Betriebszustand“ eines Geschäftes geben.

Doch diese Botschaft geht weiter: Auf der Vorderseite des Schildes steht „Offen für Vielfalt“, auf seiner Rückseite „Geschlossen gegen Ausgrenzung“. So könne nach Worten der Initiative jeder sein Statement für Vielfalt und gegen Ausgrenzung zeigen – im Schaufenster, im Büro oder vor der eigenen Haustür. „In Hofgeismar haben wir bisher 25 Türschilder an den Einzelhandel in der Fußgängerzone und in der Bahnhofstraße persönlich verteilt“, berichtet Sophia Longwe vom Kasseler Verein zur internationalen Verständigung.

Erste Schilder kamen im Frühjahr

Die Evangelische Akademie hatte schon im Frühjahr fünf Schilder erhalten, der Evangelische Gesamtverband Hofgeismar sechs Schilder und die Firma Autokühler (AKG Gruppe) eines. Es gab nach Sophia Longwes Angaben eine Vielzahl an Reaktionen und sie seien mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen: „Die meisten Verkäuferinnen und Verkäufer haben sehr positiv reagiert und sich gefreut. Ein paar wollten leider kein Türschild aufhängen.“

Die Initiative hofft, dass die Menschen viele Schilder bestellen und die Aktion so noch bekannter machen. Zudem werde es demnächst einen Wettbewerb für alle Kommunen Nord- und Osthessens geben. Mit der „Kommune der Vielfalt“ werden dann in der ländlichen Region Projekte, die sich für Vielfalt einsetzen, ausgezeichnet.

Jeder kann Schilder bekommen

Bestellung: Das Türschild kann jeder per E-Mail unter kontakt@offenfuervielfalt.de oder telefonisch unter (0561) 301 25 25 bestellt werden. (Thomas Thiele)

Weitere Infos im Instagram-Kanal @offenfuervielfalt und unter offenfuervielfalt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.