Angeblich Aktion für Bedürftige

Mit Umarmungstrick in Hofgeismar 500 Euro gestohlen

Hofgeismar. Zwei Unterschriftensammlerinnen haben mit einem Umarmungstrick am Samstagvormittag einer Frau aus Hofgeismar 500 Euro gestohlen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die 73 Jahre alte Frau gerade aus einem Geldautomaten 500 Euro Bargeld geholt und diese in ihrer Geldbörse verstaut, die Börse aber noch in der Hand. In diesem Moment stürmten vor der Bäckerei am Töpfermarkt zwei Frauen auf sie zu und baten sie um eine Unterschrift zugunsten einer Aktion für taubstumme rumänische Kinder. Als die hilfsbereite Hofgeismarerin die Unterschrift geleistet hatte, fielen ihr die beiden Frauen um den Hals, umarmten und küssten sie. Dann entfernten sie sich schnell in Richtung Mühlenstraße. Kurz darauf bemerkte die 73-Jährige, dass die gerade geholten 500 Euro aus ihrer Börse, die sie nach wie vor in der Hand hielt, verschwunden waren.

Eine der Täterinnen ist schlank, etwa 30 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß, sie trug ein dunkles Kopftuch und einen langen dunklen Mantel, die zweite Frau ist etwas älter und war genauso gekleidet.

Die Polizei rät bei solchen Begegnungen zu besonderer Vorsicht, weil Trickdiebe sehr fingerfertig an verstautes Geld gelangen können. Unerwartete Taten wie Umarmungen sorgten für Ablenkung. Die Polizei rät, Bargeld noch in der Bank und geschützt vor fremden Blicken zu verstauen. (tty)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.