Einmal am Tag ein Zusammenstoß

40 Prozent der Unfälle im Kreisteil Hofgeismar passieren durch Wild

+
Vorsicht: Über 40 Prozent der Unfälle im Kreisteil Hofgeismar passieren durch Wild. 

Hofgeismar. Autofahrer aufgepasst: Die Zahl der Wildunfälle im Kreisteil Hofgeismar hat sich schon wieder erhöht. Im Schnitt gibt es mindestens einmal am Tag einen Zusammenstoß zwischen Kraftfahrzeug und Tier.

„2016 haben wir in der Nordspitze sogar 470 Unfälle mit Wildtieren verzeichnet“, sagt Matthias Mänz, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen. Auch in diesem Jahr hat die Polizei bereits 270 Fälle verzeichnet.

Insbesondere vier Straßenabschnitte im Kreisteil hätten es in sich. Die meisten Wildunfälle passieren unter anderem auf der B 83 zwischen der Abfahrt B 7 und der Einmündung nach Espenau. Außerdem komme es auf der B 7 im Waldstück zwischen Niederlistingen und Obermeiser regelmäßig zu Zusammenstößen mit Tieren. „Auch die Landstraße zwischen Niedermeiser und Hofgeismar ist so ein Schwerpunkt“, sagt Mänz. Der vierte gefährliche Straßenabschnitt sei die B 80 zwischen Gieselwerder und Gewissenruh. „Auf welchem der vier Abschnitte am häufigsten Wildunfälle passieren, ändert sich jedoch jedes Jahr.“

Insgesamt ereignen sich pro Jahr etwa 1000 Verkehrsunfälle im Kreisteil Hofgeismar. „Der Anteil der Wildunfälle liegt also bei etwa 40 Prozent“, sagt Mänz. Im gesamten Kreis Kassel stellen Wildunfälle hingegen nur einen halb so großen Anteil der Verkehrsunfälle dar. Gerade zwischen März und April sowie zwischen September und Dezember sei der Wildwechsel stark. Im Frühjahr haben die Tiere nämlich Nachwuchs, und im Herbst sei die Brunftzeit. „Ansonsten sind die Unfälle mehr oder weniger gleichmäßig über das Jahr verteilt“, sagt Mänz.

Autofahrer sollten ihre Aufmerksamkeit also nicht nur im Frühling und Herbst erhöhen, sondern immer darauf vorbereitet sein, dass Wild über die Fahrbahn laufen kann. Besonders vorsichtig sollten Autofahrer in der Dämmerung sein, sagt Mänz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.