Unfall auf B83 nahe Hofgeismar

Schwer verletzt: Junge Frau überschlägt sich mehrfach

Feuerwehrleute stehen am Unfallort an der Bundesstraße 83 mit einem Autowrack, das aufgeschnitten wurde.
+
Unfall auf der B83: Feuerwehrleute mussten die verunglücke Frau aus dem Autowrack befreien.

Bei einem Unfall auf der B83 nahe Hofgeismar ist eine junge Frau schwer verletzt worden. Sie überschlug sich in ihrem Wagen mehrfach.

Hofgeismar - Zwischen Schöneberg und Hümme ist es zu einem Unfall gekommen. Dabei erlitt eine 21-Jährige am Sonntag (26.07.2020) gegen 13.25 Uhr schwere Verletzungen. Sie wurde ins Klinikum Kassel gebracht. Mit Wärmebildkameras suchte die Feuerwehr mögliche Mitfahrer.

Die Frau war laut Polizei auf der Bundesstraße 83 in Richtung ihres Wohnortes Hümme unterwegs, als ihr Auto aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und sich mehrfach überschlug. Um die Verunglückte zu retten, musste die Feuerwehr das Dach des Pkw freischneiden.

Unfall auf B83 nahe Hofgeismar: Einsatzkräfte suchten nach möglichen Mitfahrern

Da unklar war, ob sich noch jemand im Fahrzeug befand, wurde das angrenzende Maisfeld von der Drehleiter aus mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Auch die Drohnenstaffel aus Warburg, die ebenfalls mit Wärmebildkameras arbeitet, war für die Personensuche bestellt worden. Die Einsatzkräfte fanden allerdings niemanden zwischen den hohen Maispflanzen.

Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Kassel zur Weiterversorgung gebracht. Fast 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hofgeismar, Hümme und Schöneberg waren vor Ort. Die Bundesstraße war wegen des Unfalls für zwei Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.