Zugang zum Mittelbahnsteig erschwert

Vandalismus sorgt für langen Ausfall des Aufzugs am Bahnhof

Seit gut fünf Monaten außer Betrieb: Vandalismus sorgt dafür, dass der Aufzug (rechts) von der Brücke zu Bahnhof und Parkplatz nicht genutzt werden kann. Der Aufzug (links) zum Bahnsteig funktioniert dagegen.
+
Seit gut fünf Monaten außer Betrieb: Vandalismus sorgt dafür, dass der Aufzug (rechts) von der Brücke zu Bahnhof und Parkplatz nicht genutzt werden kann. Der Aufzug (links) zum Bahnsteig funktioniert dagegen.

Der städtische Aufzug am Hofgeismarer Bahnhof, der mit dem bahneigenen zweiten Aufzug den barrierefreien Zugang zum Mittelbahnsteig ermöglicht, ist defekt. Ursache: Vandalismus.

Hofgeismar - Vor allem gehbehinderte Einwohner und solche mit Rollstühlen oder Kinderwagen sorgen sich, wann er wieder in Betrieb gehen wird. Der Aufzug war nach mutwilligen Beschädigungen und Missbrauch schon häufiger gesperrt. Am Aufzug war ein Hinweis angebracht, dass die Reparatur innerhalb von wenigen Wochen erfolgen sollte, doch die Frist ist schon lange überzogen.

Auf Anfrage der HNA-Redaktion erklärte das Bauamt der Stadt, dass die Tür defekt sei und man selbst auch seit Wochen auf die Reparatur warte. Ein Defekt an den Aufzugtüren mache eine sichere Nutzung derzeit unmöglich, erklärte Bauamtsleiter Dirk Lindemann.

Person in Aufzug eingeschlossen

Der Defekt ist die Folge eines Vandalismus-Schadens, der dieses Frühjahr im Mai auftrat und danach zum Einschließen einer Person geführt habe. Zunächst wurde über die funktionierende Notrufeinrichtung die Wartungsfirma erreicht, die dann auch zum Aufzug kam, diesen jedoch nicht öffnen konnte. Daraufhin wurde die Feuerwehr zur Hilfe geholt, die zur Befreiung der eingeschlossenen Person „mechanisch agieren“ musste, was weitere Beschädigungen zur Folge hatte. Als die Stadt die Reparatur in Auftrag gab, wurden vom Hersteller Liefer- und Ausführungsfristen genannt, die eine Wiederinbetriebnahme Ende September hätte möglich machen sollen, berichtet das Bauamt weiter. Lindemann: „Selbst dieser unangenehm lange Zeitraum konnte nicht gehalten werden. Der Zulauf der Teile scheint nicht entsprechend der Angaben der Wartungsfirma möglich gewesen zu sein.“ Inzwischen mache selbst die Firma keine Angaben mehr, bis wann die Reparatur sicher stattfinden könne.

„Wir hoffen täglich auf Reparatur“, sagt Bauamtsleiter Lindemann. Über die Gründe für die lange Lieferzeit der benötigten Ersatzteile könne nur spekuliert werden. Das sei aber leider auch in anderen Zusammenhängen bei Baumaßnahmen derzeit nicht unüblich. Lindemann: „Hier können nur genau auf diesen Aufzugstyp passende Teile eingebaut werden, was die Flexibilität bei der Wahl der Reparaturweise vollständig nimmt“. (Thomas Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.