Standortfrage ungeklärt

Verhandlungen über neue Kreisklinik in Hofgeismar dauern an

+
Die Kreisklinik Hofgeismar. 

Hofgeismar. Die Verhandlungen über einen Neubau der Kreisklinik Hofgeismar dauern längern als geplant: Ende Juli hatten sich die Beteiligten eine Zweimonatsfrist gesetzt.

Doch auch über den Oktober hinaus wird voraussichtlich verhandelt werden. Die Aussichten auf eine Einigung seien aber gut, heißt es.

Dabei geht es um die Standortfrage, bei der der Klinikbauherr, die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH), und der Kooperationspartner, das Evangelische Krankenhaus Gesundbrunnen, unterschiedlicher Meinung sind. Die Altenhilfe als Träger des Evangelischen Krankenhauses ist für einen Neubau am Krähenberg, die GNH lehnt dies ab.

Ebenfalls am Tisch sitzen das Land Hessen, das 15 Millionen Euro Fördergeld für das 37-Millionen-Euro-Projekt geben will und der Landkreis. Dessen Sprecher Harald Kühlborn erklärt zu den Verhandlungen: "Wir befinden uns auf einem  gutem Weg."

Das Vorgehen sei mit dem Land zeitlich so abgestimmt, dass das Fördergeld nicht verloren geht, wenn am 31. Oktober keine Lösung vorliege - auch wenn die Anträge dafür eigentlich schon im Sommer fertig sein sollten. Wenn es zu einer Einigung komme, sei das längere Warten die Sache wert.

Aus informierten Kreisen ist zuhören, dass Altenhilfe und GNH sich aufeinanderzubewegten, also eine direkte Nachbarschaft der neuen Kreisklinik und des Evangelischen Krankenhauses wieder möglich scheint. Nur dann, so die Position der Altenhilfe bisher, werde es Vorteile für beide Kliniken haben.

Unklar ist weiterhin, ob dies am Standort Krähenberg realisieren lässt. Die GNH lehnt den Standort am Krähenberg ab - Hintergrund sind Probleme mit Stromleitungen, Helikopterlandungen und der Bodenpreis. Ein Neubau soll 120 Betten haben. Das entspricht der Kapazität der bisherigen Kreisklinik an der Liebenauer Straße. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.