Stadtverwaltung bot Tag der offenen Tür im Rathaus

Verkaufsoffener Sonntag in Hofgeismar: Aprilwetter beim Maizauber

Märchenküche: Märchenkoch Stefan Becker spielt für die Kinder im Spielraumtheater das Märchen vom „Rotkäppchen und dem bösen Wolf“. Seine Mitspieler bestehen dabei aus Gemüse und Küchenutensilien. Fotos: G. Hoffmann

Hofgeismar. Einladend, informativ, unterhaltsam und auch interessant präsentierte sich Hofgeismars Innenstadt an diesem Wochenende. Unter dem Motto „Maizauber“ hatte die Gemeinschaft für Handel und Gewerbe zu einem verkaufsoffenen Sonntag eingeladen.

Kalter Wind, strahlender Sonnenschein, dicke Wolken und auch ein paar Regenwolken – das Wetter konnte sich am Sonntag nicht so ganz entscheiden, wohin die Reise gehen sollte. Das hielt jedoch die Besucher nicht ab, in die Innenstadt zu kommen. Dort wartete ein abwechslungsreiches Programm auf sie. Zum einen luden die Geschäftsleute zu einem Verkaufserlebnis ohne Stress ein, zum anderen gab es vor allem für die Kinder zahlreiche Aktionen zum Mitmachen.

So konnten sie zum Beispiel Sandbilder malen, sich am Stand des Gartencenters des Hagebaumarktes Löber im Gärtnern üben, erste Erfahrungen an der Wasserspritze der Feuerwehr sammeln, ihr Geschick beim THW beweisen und den lustigen Erzählungen des Märchenkochs Stefan Becker vom Spielraumtheater lauschen. Auch Castellos Puppentheater und Herr Müller und seine Gitarre freuten sich über das begeisterte Publikum.

Der Männerchor Hofgeismar hatte sein traditionelles Maieinsingen in diesem Jahr nicht wie sonst am 30. April um Mitternacht durchgeführt. Die geringe Zuhörerzahl war schuld daran, dass man sich dazu entschlossen hatte, das Maieinsingen während des Maizaubers abzuhalten. Und tatsächlich: Vor der Bühne am Rathaus fanden sich zahlreiche Zuhörer ein, die sich gelegentlich sogar überreden ließen, in die bekannten Lieder einzustimmen.

Offene Tür im Rathaus

Auch im Hofgeismarer Rathaus war heute einiges los: Ein Tag der offenen Tür lud dazu ein, die Stadtverwaltung, die Stadtbücherei und die Tourist-Information zu besuchen. Dort konnte man sich nicht nur über die vielfältigen Aufgaben der einzelnen Abteilungen informieren, sondern auch an einer Rallye teilnehmen und sich an verschiedenen Spielen versuchen. Gerne nutzten die Bürger die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Rathauses zu schauen und ins lockere Gespräch mit den Stadtbediensteten zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.