Verkehrszählung: Bau neuer B 83 entlastet Hofgeismar

Ein Minus von 48 Prozent: Von drei Verkehrszählungen in Jahresabständen zeigte eine deutliche Reduzierung der Verkehrszahlen an der früheren B 83 in der Innenstadt.

Hofgeismar. Die Ortsumgehung Hofgeismar hat für die Innenstadt eine messbare Entlastung gebracht. Die jetzt von der Stadt veröffentlichte Auswertung von drei Verkehrszählungen in Jahresabständen zeigte eine deutliche Reduzierung der Verkehrszahlen an der früheren B 83 in der Innenstadt um bis zu 48 Prozent.

Gleichzeitig wurde eine Verlagerung durch Verkehrszunahme in anderen Straßenabschnitten festgestellt, wie Bürgermeister Markus Mannsbarth und Christian Lass vom Ordnungsamt im Gespräch mit der HNA verdeutlichten.

Insgesamt waren in der Stadt sowohl vor Eröffnung der Bundesstraße als auch nach Inbetriebnahme acht Zählstellen an den wichtigsten Verkehrsachsen in die Stadt und durch die Stadt aufgebaut. Deutliche Reduzierungen im Vergleich der Vorher/Nachher-Werte gab es an den Messstellen Grebensteiner Straße, Neue Straße sowie Bahnhofstraße: Der Pkw-verkehr nahm um über ein Viertel ab, der Lkw-Verkehr um fast die Hälfte.

An den übrigen Messpunkten (Niedermeiser Straße, Löffelburger Weg, Industriestraße, Brunnenstraße und Carlsdorfer Straße) gab es dagegen Verkehrszunahmen von +0,7 % (Pkw Brunnenstraße) bis 117 % (Lkw Industriestraße). Die zunächst ganz erhebliche Steigerung an der Carlsdorfer Straße bei den Pkw und vor allem Lkw relativierte sich allerdings, als hier im September diesen Jahres noch eine zusätzliche dritte Messung stattfand. Dabei waren die Werte wieder nahezu auf dem Stand von vor dem Bau der Ortsumgehung. Grund: Die Auto-und Lkw-Fahrer hatten sich inzwischen ihre günstigsten Wege in die Stadt gesucht und nutzten verstärkt die Abfahrt am Gesundbrunnen.

Eine von den Anwohnern geforderte Änderung der Beschilderung sei nun nicht mehr nötig, sagte der Bürgermeister. Dafür klagen einige Geschäftsleute an der früheren B 83 über Umsatzeinbußen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.