Viehmarkt Hofgeismar: Hits von Genesis und Bee Gees

Eines der Highlights beim Viehmarkt 2016: Die Band Still Collins spielt zwei Stunden lang Stücke von Genesis und PhilCollins ( „Invisible touch“, „In the air tonight“) mit Frontmann Steven Komp und legendären Platten der Kultmusiker.

Hofgeismar. Nach dem Erfolg mit dem Auftritt zweier Abba- und Queen-Revival Bands beim Viehmarkt vor zwei Jahren setzt die Viehmarkt-AG Hofgeismar einen weiteren Wunsch um.

Am Sonntag, 5. Juni, treten zwei Bands auf, die die weltbekannten Hits der Bee Gees sowie der Rockband Genesis und ihres Frontmannes Phil Collins live auf die Bühne bringen.

Jive Talking: Beim Gesang von Thomas (Barry Gibb), Frank (Robin Gibb) und Elmar (Maurice Gibb) glaubt man, die Bee Gees stehen selbst auf der Bühne.

Wie der für das Musikprogramm im Festzelt verantwortliche Ulrich Manß mitteilte, sind inzwischen alle musikalischen Darbietungen für das große Festzelt beim Viehmarkt vom 3. bis 6. Juni unter Dach und Fach. Die Eröffnung am Freitag begleiten die Oberwälder Musikanten aus Körbecke, danach spielt die Partyband Superliquid bis 2.30 Uhr aktuelle Hits. Die Weserbergland Musikanten aus Oedelsheim gestalten den Samstagvormittag für die Senioren. Nach zweieinhalb Stunden Musik mit dem Factory Discoteam startet am Samstagabend um 22.30 Uhr der ersten Liveauftritt der Partyband Deluxe-The Radioband. Ab 2.30 Uhr wird die Band Zack Zillis dann 2,5 Stunden lang das Festzelt auf den Kopf stellen und für eine extravagante Bühnenshow sorgen.

Aufgrund des Erfolges von 2014 präsentiert die AG Viehmarkt am Sonntag wiederum einen Revival-Abend. Zuerst tritt ab 20 Uhr die Band Jive talkin auf, die mit einer großen Bühnenshow eine Stunde lang Hits der Bee Gees spielt, wie etwa Stay’n alive, Massachusetts und Tragedy. Nach einer kurzen Umbaupause wird die Band Still Collins Welthits von Genesis und Phil Collins spielen. „Wir sind sehr froh, in Verbindung mit unserem Festwirt Elmar Meilenbrock die Band verpflichtet zu haben. Eins der absoluten Highlights auf dem Viehmarkt 2016“, sagte Ulrich Manß.

Sorgt am Samstag für den Einstieg: Die neunköpfige Partyband Deluxe-The Radioband aus dem Ruhrgebiet mit den Frontfrauen Leonie und Sylvia ist das erste Mal in Hofgeismar.

Am Montagnachmittag wird wie berichtet zum Behördennachmittag die Münchner Zwietracht fünf Stunden lang Alpenrock präsentieren. Sie sind mit ihrem Programm weltweit unterwegs, u.a. in Mexico, Italien und Südkorea. Dieser Auftritt soll auch ein Dankeschön an die Hofgeismarer Bürger und als treuste Viehmarktbesucher, so Manß. Zum Abschluss wird die Band Showdown bis 2 Uhr morgens das Zelt beschallen. Für den 65. Viehmarkt wird auch das Festzelt verändert. Die Empore fällt weg, es wird nur noch auf einer Etage gefeiert, die dafür vergrößert wird. Das Zelt fasst damit genauso viele Besucher wie zuvor. Durch die niedrigere Decke soll das Zelt stimmungsvoller werden. Der Eingang wird Richtung Festplatz verlegt, westlich wird ein Biergarten angeschlossen. Zudem wird das Zelt von außen bunt beleuchtet. Am Samstagabend wird es außerdem zwischen den Theken an den Längsseiten noch eine 360-Grad-Theke im Innenbereich geben sowie ein neues Soundsystem.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.