Tausende Euro Schaden

Viele flüchten nach Unfällen beim Ein- oder Ausparken

Hofgeismar. Auf Parkplätzen kommt es immer wieder zu Unfällen. Im Kreisteil Hofgeismar entstand allein zwischen September und November eine Schadenssumme von etwa 18.700 Euro.

Auffällig dabei: Viele Unfallverursacher haben sich nach dem Zusammenstoß vom Ort des Geschehens entfernt, ohne den Schaden anzuzeigen - also Unfallflucht begangen.

22-mal kam es im Kreisteil Hofgeismar im untersuchten Zeitraum zu Unfällen beim Ein- oder Ausparken. Neunmal war der Unfallverursacher nach dem Zusammenstoß verschwunden. Die Geschädigten oder ihre Versicherungen mussten Kosten in Höhe von 7100 Euro tragen. Im selben Zeitraum des Jahres 2013 krachte es 17-mal in den Parklücken im Kreisteil Hofgeismar - dabei entfernten sich die Schuldigen sogar elfmal vom Ort des Geschehen. Diese Zahlen gehen aus der Statistik des Polizeipräsidiums Nordhessen hervor.

„Etwa 40 Prozent der Unfallfluchten sind Fluchten nach Parkunfällen“, schätzt Jochen Sommer, Pressesprecher des Polizeipräsidiums. Zwar sei es möglich, dass der Unfallverursacher nicht mitbekomme, dass er einen Schaden an einem anderen Fahrzeug verursacht habe, „zum Beispiel durch ein lautes Radio oder Hektik“, aber bei größeren Schäden sei das doch „höchst unwahrscheinlich“.

Warum es gerade bei Parkunfällen zu einer so hohen Zahl an Unfallfluchten kommt, kann der Pressesprecher nur vermuten: „Vielleicht haben die Leute bei kleineren Schäden kein Unrechtsbewusstsein.“

Als „Klassiker bei den Parkunfällen“ bezeichnet Sommer Schäden an Stoßstange, Kotflügel oder Radkästen. Einmal sei es im Zeitraum zwischen September und November 2014 im Kreisteil auch zu einem Unfall mit einem Verletzten gekommen, der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Von Claudia Stehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.