Arbeitsmarkt in Kreisteil

Vor allem Männer im Januar ohne Job

Hofgeismar. Mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit geht es am Jobmarkt ins neue Jahr: Im Januar erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen im Kreisteil Hofgeismar um 155 auf 1711 Personen.

Unter dem Strich sieht aber noch vergleichsweise gut aus: Das waren 23 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Betroffen sind vor allem Männer: Ihre Zahl erhöhte sich um 97. Laut der Agentur für Arbeit betrug im Januar 5,7 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.

Dabei meldeten sich 474 Personen neu oder erneut arbeitslos, 318 fanden einen Job. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Januar im Kreisteil um 15 Stellen auf 198 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 45 Arbeitsstellen weniger.

Angesichts der soliden, wenngleich nicht mehr ganz so dynamischen Wirtschaftsentwicklung geht der Chef der Kasseler Agentur für Arbeit, Detlef Hesse, davon aus, dass ein Großteil der arbeitslos gemeldeten Menschen im Frühjahr wieder in Arbeit vermittelt wird. Ein Indikator hierfür könnte die leicht gestiegene Nachfrage der Unternehmen nach Fachkräften im Vergleich zum Vorjahr sein.

Da jedoch immer mehr Betriebe Schwierigkeiten hätten, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, könnten sie die gute Auftragslage nicht ausschöpfen und hätten dadurch Umsatzausfälle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.