Warten auf Termin für Beberbeck-Schließung

Blick ins Lager Beberbeck: Dort war kaum noch Betrieb. Nun soll es geschlossen werden. Archivfoto: Temme

Beberbeck. Wie geht es weiter in der Erstaufnahmeeinrichtung Beberbeck und wann ist Schluss - das fragen sich die Mitarbeiter dort.

Doch obwohl das Ende des Flüchtlingslagers beschlossene Sache ist, gibt es offenbar noch keinen Termin für die Abwicklung.

Selbst das zuständige Regierungspräsidium Kassel wusste am Donnerstag laut RP-Sprecher Michael Conrad nicht mehr, als die offizielle Mitteilung des Landes enthielt. Man werde nun schrittweise die Einrichtungen betrachten und die Verträge prüfen. Sollte sich die Schließung Beberbecks bis in den Sommer verzögern, wird das RP Gießen für die Abwicklung verantwortlich sein.

Für Helfer bedeutet die Schließung, dass sie ihr Engagement dort beenden müssen: „Wir bedauern das“, sagt Gitta Hoffmann von der Asylothek Hofgeismar. Die Initiative hatte Bücher für die Flüchtlinge gesammelt und in Beberbeck zur Ausleihe bereitgestellt.

„Das wurde sehr gut angenommen“, sagt Hoffmann. Doch ausgerechnet dieses Hilfsangebot muss nun eingestellt werden, während die Versuche, das Gleiche in der Erstaufnahme Calden aufzubauen, scheiterten: „Man vertröstet uns.“ Hofgeismars Bürgermeister Markus Mannsbarth betonte, dass die Flüchtlinge in Beberbeck nur kurz in Hofgeismar blieben. Wichtiger seien die vom Landkreis untergebrachten Flüchtlinge. Die gelte es zu integrieren. Die Schließung der Einrichtung sei kein Nachteil für den Erhalt des Stadtteils Beberbeck: „Schließlich standen die Gebäude vor Ankunft der Flüchtlinge auch leer.“

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.