Mit 63 in den Ruhestand

Wechsel an Spitze der Altenhilfe: Jakobi hört auf

Verlässt am Ende des Monats die Altenhilfe Hofgeismar: Ulrich Jakobi.

Hofgeismar. Zum Monatsende gibt es an der Verwaltungsspitze der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen mit Sitz in Hofgeismar einen Wechsel.

Nach über zehn Jahren geht der Leitende Verwaltungsdirektor Ulrich Jakobi mit dann 63 Jahren in den Ruhestand. Jakobi ist Chef von 22 Altenhilfeeinrichtungen an 18 Standorten in Nordhessen und Thüringen mit fast 2100 Mitarbeitern, die 1600 ältere Menschen betreuen.

Seit seinem Einstieg 2001 passte der gelernte Bankkaufmann die Häuser an den gewandelten Markt an. Sein Nachfolger ab 1. Juni wird der jetzige Verwaltungsdirektor Ralf Pfannkuche (47). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.