Schon über 200 Kinder

In Hofgeismarer Klinik kommen weiterhin viele Babys zur Welt

+
reisklinik in Hofgeismar

Hofgeismar. Die Kreisklinik Hofgeismar ist ungebrochen beliebt bei werdenden Eltern. In der Geburtsstation der Kreisklinik Hofgeismar werden weiterhin viele Kinder geboren.

Die Ärzte und Hebammen rechnen mit einer ähnlich hohen Geburtenzahl wie im Vorjahr. Vor allem in den Monaten August, September und Oktober wurden viele Kinder geboren.

„Aktuell sind in diesem Jahr schon 207 Kinder auf der Station zur Welt gekommen“, erklärt Hebamme Katharina Schmidt-Höschel. Bis zum Jahresende rechnet sie mit rund 250 Geburten. „Im Vorjahr hatten wir ähnlich viele Kinder, insgesamt 256“, sagt Schmidt-Höschel, die schon 25 Jahre auf der Station arbeitet.

Bis Ende des Jahres gibt es noch genügend Anmeldungen auf der Station. Schmidt-Höschel erklärt sich diese positive Bilanz durch die individuelle Betreuung. „Wir bieten eine familienorientierte Geburtshilfe und bemühen uns auch immer um eine eins zu eins Betreuung“, erklärt sie.

Deshalb würden auch viele Frauen aus Kassel und den Randgebieten kommen. Besonders sei an der Station außerdem, dass es eine Geburtshilfe ohne Assistenzärzte gebe. Allein die Ärzte der Station seien für die Geburten zuständig, erklärt Schmidt-Höschel. Zum gesamten Team in Hofgeismar zählen insgesamt drei Ärzte und vier Hebammen.

Auch wenn in Wolfhagen vor rund zwei Jahren die Geburtsstation schließen musste, hat das wenig Auswirkungen auf die Hofgeismarer Klinik. „Frauen aus Helmarshausen oder Wolfhagen orientieren sich eher in Richtung Volkmarsen“, sagt Schmidt-Höschel.

Im Oktober war sehr viel los auf der Hofgeismarer Geburtsstation. „Am 15. Oktober wurde das 200. Kind des Jahres geboren“, so Hebamme Dörthe Butterweck. Außerdem waren in einer Oktoberwoche neun Kinder gleichzeitig auf der Station. Das sei besonders. Durch die kurzen Liegezeiten der Mütter von rund drei Tagen komme das nicht oft vor, sagt Butterweck.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.