Weitere Landgasthäuser im Kreisteil sterben

+
Schließt zum Jahresende: Erhard Reitz in seinem Gasthaus in Schöneberg.

Hofgeismar. Das Sterben der traditionellen Landgasthäuser und Hotels im Kreisteil Hofgeismar geht weiter.

Zum Jahresende soll (wie berichtet) das Hotel- und Restaurant auf der Sababurg wegen Renovierung für zwei Jahre schließen, das weitere Schicksal ist offen. Zum Jahresende wird das Gasthaus Reitz in Schöneberg schließen. Willi Busch vom Gasthaus Zum Stern in Hümme wird in zwei Jahren das Rentenalter erreichen. Er hat noch keinen Nachfolger gefunden.

Die fehlende Nachfolge, ob aus der eigenen Familie oder durch Verkauf, ist neben Finanzierungsengpässen für Modernisierungen der Hauptgrund für das Schließen vieler Gaststätten. In den vergangenen zehn Jahren ist nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga die Zahl der Gastronomiebetriebe in Hessen von 2700 auf 1700 gesunken, das ist um mehr als ein Drittel. Und in den nächsten acht Jahren werden weitere 40 Prozent aus Altersgründen oder wegen fehlender Nachfolge schließen, sagte Julius Wagner als Dehoga-Hauptgeschäftsführer Hessen im Gespräch mit der HNA.

Für viele Betriebe wird zudem die wirtschaftliche Basis immer schwieriger, weil bei hohen Betriebs- und Personalkosten nur noch acht bis zehn Prozent des Umsatzes als Gewinn übrig bleiben. Viele Gastwirte arbeiten quasi rund um die Uhr und machen kaum Urlaub. Gefördert wurde diese Situation nach Wagners Einschätzung auch durch die zu kräftige Unterstützung vieler Bürgerhäuser und Vereinsheime durch die öffentliche Hand, wo ganze Kücheneinrichtungen spendiert wurden, wodurch vielen Gastronomen Gäste und Umsatz wegblieben. Im Märchenland Nordhessen hofft man auf weiter wachsenden Tourismus und die Sehnsucht der Städter nach regionaler Küche, laut Wagner „ein Megatrend“. In Hofgeismar ist ein neues Hotel geplant, in Schöneberg ein Tagungshotel und eine Pension.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.