Tischtennis: Espenau fehlt noch ein Punkt zur Meisterschaft in der Bezirksliga

Westuffeln schafft Klassenerhalt

Geschafft: Carsten Neumann spielt mit Westuffeln auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse. Archivfoto:  nh

Hofgeismar. Im kleinen Tischtennis-Programm des letzten Ferienwochenendes rettete sich in der Bezirksklasse der TV Westuffeln endgültig vor einem möglichen Abstieg.

Das Nachbarschaftsduell eine Klasse höher entschied Tabellenführer SV Espenau klar mit 9:3 in Immenhausen für sich.

Bezirksliga

TSV Immenhausen - SV Espenau 3:9 Beim Gastgeber fehlten die Asse Uwe Lessmann und Dieter Steinkopf, dafür mischte nach mehreren Spielen wieder Stephan Oppermann mit. Der SVE spielte in der üblichen Besetzung. Über eine Führung nach den Doppeln und einem Triumph von Martin Grötsch über TSV-Mannschaftsfüher Falk Stuhldreher nach 0:1-Satzrückstand, fuhr der Favorit das Match sicher nach Hause. Zur Gewinn der Meisterschaft fehlt damit dem SVE noch ein Zähler aus zwei ausstehenden Partien, ebenso wie den Immenhäusern zum endgültigen Klassenerhalt.

Punkte Immenhausen: Stuhldreher/Behrend, Stuhldreher und Behrend; Espenau: Mönnich/Grötsch, Neumann/Wilhelmy, Grötsch (2), Deiselmann (2), Mönnich, Neumann und Wilhelmy.

Bezirksklasse

Ihringshausen III - TV Westuffeln 9:0, TV Westuffeln - Niederelsungen 9:1 Ohne Manfred Kampe und Lars Thöne antretend, gaben die Westuffelner das Match im Fuldataler Ortsteil von vorne herein verloren und konzentrierten sich auf die zweite Partie des Wochenendes. Dort ließ man dem Absteiger aus dem Wolfhager Land keine Möglichkeiten und fuhr über eine 4:0- Führung einen vollkommen ungefährdeten Erfolg ein. Mit drei Zählern Vorsprung kann Westuffeln von der Espenauer Reserve, die nun endgültig in die Abstiegs-Relegation gegen den Tabellendritten der Kasseler Kreisliga muss, nicht mehr eingeholt werden.

Punkte: Reichl/Neumann, Butterweck/Kampe, Thöne/Schlag, Reichl (2), Neumann, Kampe, Thöne und Schlag.

Tuspo Grebenstein - Breuna 9:5 Die starken Doppel und die beiden Siege im ersten Überkreuzvergleich am oberen Paarkreuz sorgten für eine 5:0-Führung der Gastgeber, doch die Gäste spielten im Anschluss munter mit und kamen auch zu einigen sehr überraschenden Siegen.

Punkte: Hartmann/Schild, Austermühle/Plaue, Kellner/Dornemann, alle ein Einzel. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.