Nachbar rettet Mann

49-Jähriger bei Wohnungsbrand in Hofgeismar verletzt: Mann kann Krankenhaus verlassen

Hofgeismar. In einer Dachgeschosswohnung in Hofgeismar hat es am späten Dienstagnachmittag gebrannt. Ein 49-Jähriger, der alleine in der Wohnung lebt, erlitt ersten Angaben zufolge lebensgefährliche Verletzungen. Am Mittwoch stellte sich jedoch heraus, dass der Mann doch nicht lebensgefährlich verletzt wurde und das Krankenhaus wieder verlassen kann. Laut Polizei hatte er eine Rauchgasvergiftung erlitten. 

Artikel wurde aktualisiert um 19.30 Uhr - Als die Feuerwehr gegen 17.40 Uhr in der Straße Auf dem Mühlenfeld eintraf, lag der Verletzte bewusstlos vor der Eingangstür des Mehrfamilienhauses. Andere Bewohner hatten die Tür zur brennenden Wohnung aufgebrochen und den 49-Jährigen vor den Flammen gerettet, sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Manuel Zeich noch am Einsatzort. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in das Klinikum Kassel geflogen.

Schon um 18 Uhr war nach Angaben der Feuerwehr Hofgeismar das Feuer gelöscht. Im weiteren Verlauf suchte die Wehr noch mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern. Es sei davon auszugehen, dass das Feuer im Schlafzimmer der Wohnung ausgebrochen war, sagte Zeich. Darauf ließen erste Begehungen der ausgebrannten Wohnung schließen.

Sonst keine Verletzten

Die Suche nach weiteren Verletzten verlief ergebnislos. Die Polizei bestätigte zudem, dass außer dem verletzten Mann keine weiteren Personen in der Wohnung gemeldet sind. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Alle übrigen Bewohner konnten über das Treppenhaus ins Freie flüchten. Während der Rettungs- und Löscharbeiten, die von zahlreichen Schaulustigen beobachtet wurden, war die Straße voll gesperrt.

Wohnung brennt in Hofgeismar

Rubriklistenbild: © Dauber

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.