Hofgeismar verliert weiter Einwohner

Menschen in der Fußgängerzone Hofgeismars Foto: Gehlen

Hofgeismar. Im Kreisteil Hofgeismar schlägt der demografische Wandel zu, die Einwohner werden weniger.

Hofgeismar. Im Kreisteil Hofgeismar schlägt der demografische Wandel zu, die Einwohner werden weniger. Besonders betroffen ist die Stadt Hofgeismar. Die Gemeinde Calden und die Stadt Trendelburg widersetzen sich dem Trend, die Einwohnerzahlen dort stiegen sogar an.

Hofgeismar verlor nach Angaben des Landkreises Kassel im vergangenen Jahr 136 Bürger. Calden konnte 24 Zuzüge melden, in Trendelburg waren es 16.

„Die gewerbliche Entwicklung in Verbindung mit dem Bau des Flughafens hat zu mehr Arbeitsplätzen und Wohnanfragen geführt“, so die Gemeinde Calden über die Einwohnerentwicklung. Kai Georg Bachmann, Bürgermeister in Trendelburg, führt die positive Bilanz seiner Stadt nicht auf einzelne Gründe zurück, sondern auf die gesamte Politik der vergangenen Jahre. „Vereinsförderung, Kinderbetreuungsangebote sowie eine solide Ärzte-Infrastuktur sind attraktive Eigenschaften unserer Stadt.“

Die Hauptlast des Einwohnerverlusts liegt in Hofgeismar. Bürgermeister Markus Mannsbarth war gestern nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Peter Nissen, Leiter des Servicezentrums Regionalentwicklung des Landkreises, sieht die Lage der Stadt aber optimistisch. „Natürlich ist diese Entwicklung in Hofgeismar ein schmerzhafter Einschnitt, im Vergleich zum vergangenen Jahr ist der Rückgang aber weniger geworden und das Stadtentwicklungskonzept wird eine positive Weiterentwicklung unterstützen “, so Nissen.

Die Förderung konzentriere sich auf die Innenentwicklung. Es solle gegen Leerstand vorgegangen werden und auch die Fachwerkhäuser sollen renoviert werden. „Es ist aber auch ein Neubaugebiet in der Kernstadt in Planung“, erklärt Nissen. Das mache trotz einem Bevölkerungsrückgang Sinn, da es viele Grundstücksanfragen gerade von jungen Familien gebe. (jif)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.