Immenhäuser Sportler turnten vor 600 Zuschauern

Tanz bei Nacht und Nebel: Auch die Showtanzgruppe Expression aus Hofgeismar wirkte im Programm mit. Sehenswert war ihre Aufführung, die eine Mischung aus Tanz und Akrobatik war. Foto: Temme

Immenhausen. „Manege frei" hieß es für Immenhausens Turner. Einen Nachmittag lang gaben Mitglieder der Turn- und Sportvereinigung (TSV) Einblicke in ihr turnerisches Können

600 Gäste verfolgten das Schauturnen in der Schulsporthalle, was schon fast an eine Revue erinnerte.

Vom kleinen Stöpsel des Eltern-Kind-Turnens bis zum Senior der 60-Plus-Fitness - sie alle machten beim dreistündigen Programm mit, welches als große Zirkusvorstellung aufgezogen war. Mittendrin Zirkusdirektor Stefan Luttmann, der mit viel guter Laune alle 16 Programmpunkt ansagte. „Es gibt bei uns in der TSV mehr als zehn Übungsgruppe und die machen heute auch alle mit“, erklärte Svenja Bepperling, Abteilungleiterin der Turner.

Dass aus Immenhausen auch sehr erfolgreiche Turner kommen, einige sogar an den Hessischen Finalwettkämpfen teilnehmen, stach bei der Veranstaltung schnell ins Auge: Da flogen jungen Menschen mit Salti durch die Luft, machten Flic Flacs, perfekte Handstände und Räder. Aber auch gewagte Sprünge über einen hohen Bock, akrobatische Figuren auf dem Schwebebalken und schwungvolle Übungen am Barren sorgten für beste Unterhaltung.

Doch nicht nur leistungsstarken Turner punkteten, auch alle anderen kamen gut an: ob die Vorschulkinder als Elefanten, Stinktiere und Bären verkleidet einen Tanz aufführten, die Freie Turnerschaft die Gäste mit auf eine Zeitreise nahm oder die 60-Plus-Gruppe eine Aufführung mit Poolnudeln machte - jeder Programmpunkt hatte seinen Reiz.

Neben den TSVlern wirkten auch zwei Gastformationen im Programm mit: Aus Hofgeismar glänzte die erfolgreiche Showtanzgruppe Expression in der Manege mit einer Mischung aus Tanz und Akrobatik. Sehenswert auch die Sportakrobaten aus Harleshausen, die so manch einen im Publikum zum Staunen brachten.

Alle 230 Mitwirkenden traten zum Schluss noch mal gemeinsam auf, führten mit synchronen Bewegungen einen temperamentvollen Tanz auf. Seit rund einem Jahr laufen die Vorbereitungen für das Schauturnen. „Bei uns im Verein läuft alles Hand in Hand, deshalb macht es auch Freude, eine solche Veranstaltung zu organisieren“, sagte Bepperling, die aus persönlichen Gründen, die Organisation an Übungsleiterin Sandra Richter abgegeben hatte.

Von Tanja Temme

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.