TSV Immenhausen beschäftigt erstmals Hauptamtliche

Unterstützung für die TSV : Lars Obermann (Kassenwart, von links), Lilia Mall und der Erste Vorsitzende, Christian Reiser, wollen den Verein durch neue Angebote nach vorn bringen. Foto: Ziemann

Immenhausen. Den Verein breit aufstellen, neue Mitglieder gewinnen, das Angebot erweitern - das will die TSV mit der Einstellung einer hauptamtlichen Kraft erreichen.

Daher hat der 1600 Mitglieder starke Verein, die studierte Fitnessökonomin Lilia Mall als hauptamtliche Verwaltungsangestellte eingestellt. Sie ist damit die erste sozialversicherungspflichtig Beschäftigte bei der TSV. Wöchentlich arbeitet sie 20 Stunden. „Wir setzen großes Vertrauen in Frau Mall und denken, dass sie den Verein nach vorn bringen wird“, sagt der Erste Vorsitzende Christian Reiser.

Neben Abrechnung, Mitgliederverwaltung, Werbung, Abstimmung mit Trainern und Beratung gehört es zu den Aufgaben der Fitnessökonomin, neue, abteilungsunabhängige Angebote zu schaffen und professionelle Trainer zu gewinnen. „Wir müssen unseren Verein breiter aufstellen und Neuem offen gegenüberstehen“, sagt Lars Obermann, Kassenwart der TSV. So soll auch dem schleichenden Mitgliederrückgang entgegengewirkt werden.

Erste Schritte sind schon getan, ein neuer Kursplan ist entworfen. Ab dem 21. September können Sportbegeisterte dann neben dem bestehenden Angebot auch zum Rehasport, Zumba, Lungensport, Hatha-Yoga und vielem mehr gehen. Die Kurse finden in der Jahnturnhalle in Immenhausen statt, der Plan wird in Kürze auf der Internetseite www.tsv-immenhausen.de zu finden sein.

Die Verstärkung durch eine hauptamtliche Kraft kommt laut Lars Obermann auch den zahlreichen ehrenamtlich Tätigen zu gute. „Der bürokratische Aufwand ist zu hoch und die Anfragen der Mitglieder sind einfach zuviel geworden“, erklärt Obermann. „Es ist sehr schwierig, diese Arbeit noch neben einem normalen Job zu koordinieren. Durch die Einstellung einer hauptamtlichen Kraft sollen alle Abteilungen der TSV entlastet werden.“

Das Geld, das für die Stelle von Mall ausgegeben wird, soll durch Kursbeiträge zum Teil wieder reingeholt werden. „Die Kosten werden sich nicht ganz decken“, sagt Obermann. „Am Ende des Jahres werden wir sehen, ob es sich rechnet.“

Lilia Mall sitzt in der neuen Geschäftsstelle im Gebäude der Jahnturnhalle (Tel. 0 56 73/ 34 00) und ist montags bis mittwochs von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 17 bis 19 Uhr zu erreichen und nach Vereinbarung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.