André Rittners Rücktritt macht Immenhausens Vereine kopflos

André Rittner. Archivfoto: Gehlen

Immenhausen. Das Vereinskuratorium Immenhausen, eines der wichtigsten Gremien der Stadt, ist kopflos.

Der Erste Vorsitzende André Rittner hat sein Amt hingeworfen. Damit fällt auch das geplante Stadtfest aus, das seit einigen Jahren vom Kuratorium organisiert wird.

Hintergrund ist offenbar die Bürgermeisterwahl im Juli, bei der Rittner unterlag. „Der Grund für meinen Rücktritt ist, dass mich die Leute in der Stadt nach der Bürgermeisterwahl nicht in Ruhe gelassen haben und immer noch schlecht über mich geredet wird“, sagt Rittner. „Es werden Lügen erzählt, die auch meine Familie betreffen, deshalb brauche ich Abstand.“ Der SPD-Mann hatte mit 27,4 Prozent der Stimmen überraschend deutlich gegen den parteilosen Jörg Schützeberg (56,1 Prozent) verloren. Auch von seinem Ehrenamt als Erster Vorsitzender des Fördervereins Schwimmbad ist Rittner zurückgetreten.

Dass das Stadtfest nun aufgrund seines Rücktritts ausfällt, kann Rittner nicht nachvollziehen. „Ich hatte das komplette Fest geplant und vorbereitet“, erklärte er. „Es hätte sich nur jemand finden müssen, der für drei Tage vor Ort ist und die Verantwortung übernimmt.“ Doch bei einer Sitzung, in der über das Fest beraten wurde, fand sich niemand, der sich der Aufgabe stellen wollte. „Das enttäuscht mich sehr“, sagt Rittner. Außerdem finde ich es für die Vereine unheimlich schade, dass das Stadtfest ausfällt.“

Herbert Rössel, noch bis Ende des Jahres Bürgermeister von Immenhausen, kann verstehen, wieso Rittner seine Ämter hingeworfen hat. „Er hat sich jahrelang für die Vereine in der Stadt eingesetzt, dass er nach diesem Wahlausgang frustriert ist, ist klar.“

Immenhausen muss aber nicht ganz auf eine Veranstaltung am Samstag verzichten. Die Schützengilde hat ab 15 Uhr einen Biathlonwettbewerb an der Jahnturnhalle auf dem Sportplatz Immenhausen geplant.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.