Stadtverband nominiert Bürgermeister-Kandidaten

CDU Immenhausen steht hinter Göttlicher

 CDU-Bürgermeisterkandidat Hans-Christian Göttlicher überreicht seiner Frau Swetlana einen Blumenstrauß.
+
Dank für die Unterstützung: CDU-Bürgermeisterkandidat Hans-Christian Göttlicher überreichte seiner Frau Swetlana einen Blumenstrauß.

Die Immenhäuser CDU hat Hans-Christian Göttlicher als Bürgermeister-Kandidaten nominiert.

Immenhausen – Die Mitgliederversammlung hat der Kandidatur des 44-jährigen Immenhäusers am Freitagabend geschlossen zugestimmt.

Göttlicher gehört seit dem Winter dem Stadtverband an. Er war auf der CDU-Liste für die Stadtverordnetenversammlung angetreten und hatte nur knapp einen Parlamentsplatz verpasst. Auf diesem Weg waren Vorstand und Göttlicher ins Gespräch gekommen. Am Ende stand seine Bereitschaft zur Kandidatur.

Corona löste Umdenken aus

Die Corona-Krise habe bei ihm ein Umdenken ausgelöst, sagte Göttlicher im Gespräch mit der HNA. Er wolle die Gestaltung der Zukunft nicht nur anderen überlassen, sondern selbst daran mitwirken. Das gelte auch für Immenhausen: Alle Bewohner sollten in eine gute Zukunft blicken können.

Verwalten reiche nicht, sagt Göttlicher. Als Bürgermeister wolle er die Potenziale Immenhausens mitgestalten als Basis für eine gute Entwicklung. Deswegen hat er sich als Slogan „Mutig gestalten statt verwalten“ gewählt. Fünf Punkte stehen für ihn im Falle seiner Wahl ganz oben auf seiner Agenda: die Verbesserung Immenhausens für alle Generationen, Bürgern und Geschäftsleuten zuhören, regionale Landwirtschaft stärken, nachhaltige Stadtentwicklung sowie die Umsetzung eines Tourismuskonzepts. Die Potenziale Immenhausens gäben den Menschen eine Perspektive für eine gute Zukunft.

Nach seiner Wahl im Gemeinschaftshaus bedankte sich Göttlicher für das große Vertrauen, das das Wahlergebnis zeige. Er bat alle Mitglieder darum, ihn im Wahlkampf mit Anregungen, zu unterstützen.

Auch Freie Liste nominiert Kandidatin

Wie berichtet, will Amtsinhaber Jörg Schützeberg nicht erneut antreten. Die Bürgermeisterwahl findet mit der Bundestagswahl am 26. September statt. Die SPD hatte Ende Mai den Kämmerer Lars Obermann als Kandidaten gewählt. Inzwischen kündigt auch die Freie Liste für Mittwoch, 16. Juni, eine Versammlung an, bei der eine Kandidatin nominiert werden soll. (Bernd Schünemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.